Pressemitteilungen

Wein und Musik auf dem Wochenmarkt
Meldung vom 13. Juni 2024

Am 15. Juni bei „Vielfalt erleben“: Wein und Musik auf dem Wochenmarkt

Besucher des Rastatter Wochenmarkts können sich am Samstag, 15. Juni 2024, auf ein besonderes Begleitprogramm freuen. Im Rahmen der Aktionsreihe „Vielfalt erleben“ präsentiert Sven Nieger seine Weine und weitere Sommergetränke vor dem Historischen Rathaus. Hier kann man sich nach dem Einkauf auf ein Glas Wein treffen, plaudern und verweilen. Für die passende Musik sorgt von 10 bis 12 Uhr der Singer-Songwriter PAT aus Gaggenau.
Tag der Offenen Gesellschaft am 15. Juni
Meldung vom 13. Juni 2024

Tag der Offenen Gesellschaft am 15. Juni

Mitdenken und mitdiskutieren kann man beim Tag der Offenen Gesellschaft am Samstag, 15. Juni 2024, von 11 bis 15 Uhr, an der Schließbrücke (Festplatzseite). Die „AG Bunt in Vielfalt“ des Ludwig-Wilhelm Gymnasiums, die Jugenddelegation, das Bündnis „Rastatt steht auf“, VIVE e.V. und der städtische Kundenbereich Integration und Gemeinwesenarbeit laden alle Interessierten zum Verweilen und Plaudern ein, um neue Menschen und andere Perspektiven kennenzulernen, Vorurteile zu entkräften und letztlich die wehrhafte Demokratie zu stärken.
Menschen mit dem Siegerentwurf
Meldung vom 07. Juni 2024

„Wie ein Martinshorn“: Siegerentwurf für neue Kernstadt-Feuerwache prämiert

Der Standort für die neue Feuerwache der Kernstadt in der Zaystraße steht schon seit einer ganzen Weile fest. Seit Dienstag weiß man auch, wie das neue Domizil der innerstädtischen Floriansjünger aussehen könnte, nämlich „wie der Trichter eines Martinshorn“. Das meinte OB Monika Müller augenzwinkernd bei der öffentlichen Vorstellung des Siegerentwurfs des ausgelobten Architektenwettbewerbs, bei dem sich 17 Büros aus ganz Deutschland beworben hatten. Das Rennen machte überraschend das einzige Rastatter Architekturbüro im Wettbewerb, DUplus Hunzinger Krug Architekten PartGmbB.
Straße mit Container und Gartenabfällen
Meldung vom 07. Juni 2024

Neuer Reisigplatz in Niederbühl in Betrieb: Grünabfallplan wird umgesetzt

Aufatmen bei den Niederbühler Hobbygärtnern: Rechtzeitig zur beginnenden Sommersaison wurde der neue Reisigplatz im Ortsteil in Betrieb genommen. Seit 4. Mai können Bürger dort wieder kostenlos ihre Grünabfälle entsorgen. Der Reisigplatz ist immer samstags, von 10 bis 14 Uhr, geöffnet. Während der Öffnungszeiten ist die Durchfahrt an der Schranke bei der Turnhalle Niederbühl möglich, so dass auch Anlieferer aus der Münchfeldsiedlung die Sammelstelle für ihre Grünabfälle nutzen können.