Calendar of events

Would you like your event to appear in the city's online event calendar? Then fill out the self-entry completely and in a few days your event will be online.


Search for

Kategorien anzeigen

Monate

Veranstaltungsplakat für das Stadtfest zum Revolutionsjahr
Stadtfest zum Revolutionsjahr vom 19. bis 21. Juli in Rastatt. Copyright: exakt Risché GmbH

Freitag
bis
21. Juli

Veranstaltungsort

Marktplatz
Marktplatz 1
76437 Rastatt

Friday July 19, 2024 - - Sunday July 21, 2024

Stadtfest zum Revolutionsjahr/Tag des offenen Rathauses

Kurzbeschreibung

Zum Jubiläumjahr „175 Jahre Badische Revolution“ in Rastatt feiern wir beim Stadtfest am Wochenende vom 19. bis 21. Juli auf dem Marktplatz von Freitag bis Sonntag die Errungenschaften der Badischen Revolution: Freiheit, Demokratie und Gemeinschaft.

Die Rastatter Vereine bieten leckeres Essen und Getränke an und zur Unterhaltung gibt es ein buntes Kinderangebot und ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm. Beginn des Stadtfestes ist am Freitag um 17 Uhr, am Samstag und am Sonntag jeweils um 11 Uhr. Mehr Infos und das ausführliche Programm gibt es unter www.rastatt.de/badische-revolution

Tag des Offenen Rathauses mit Gewinnspiel

Unter dem Motto „Erleben Sie, wie Ihre Stadt funktioniert!“ präsentieren sich am Freitag, 19. Juli, von 13 bis 18 Uhr, viele Bereiche der Stadtverwaltung beim Tag des Offenen Rathauses. Die ersten 100 Besucher im Historischen Rathauses mit Wohnsitz in Rastatt (Kernstadt oder Ortsteile) erhalten je eine Eintrittskarte für den „Großen Preis von Rastatt“ am 24. August 2024 auf der Iffezheimer Rennbahn.

 


Blick in einen Ausstellungsraum der Kasematten
Cavalier 1, Historischer Verein Rastatt, Foto: Patric Wolf

Sonntag
21.
Juli

Veranstaltungsort

Cavalier 1 Hinter dem Hopfenschlingel , Ecke Militärstr. 11 / Panoramaweg. Treffpunkt: Militärstr. 11
Militärstr. 11
76437 Rastatt

Sunday July 21, 2024 |10:00 Uhr

Führung im Cavalier 1 in der Militärstrasse

Zeichnung Freischärler im Jahr 1849 (WGM Rastatt)
Freischärler im Jahr 1849 (WGM Rastatt)

Sonntag
21.
Juli

Veranstaltungsort

Wehrgeschichtliches Museum Rastatt
Herrenstr. 18 (Schloss)
76437 Rastatt
Telefon 07222 34244

Sunday July 21, 2024 |10 bis 17.30 Uhr

Die Badische Revolution 1848/49 im Spiegel der Sammlungen des Wehrgeschichtlichen Museums

Kurzbeschreibung

Der Aufstand der Rastatter Soldaten vom Mai 1849 gehört neben dem Rastatter Frieden von 1714 und dem Friedenskongress von 1797/99 zu den drei Rastatter Ereignissen, die auch in den deutschen Geschichtsbüchern ihren Niederschlag gefunden haben. Das Wehrgeschichtliche Museum Rastatt beherbergt eine Fülle spannender Objekte zur  Badischen Revolution vor 175 Jahren. Darunter finden sich Druckgrafiken, Aquarelle, aber auch seltene Uniformstücke, die Eingang in diese Sonderausstellung finden.


Grafik in schwarz-weiß, welche Revolutionstruppen beim Kampf zeigt
Historische Darstellung des Ausfalls der Revolutionstruppen aus Rastatt nach Niederbühl 1849, Stadtarchiv Rastatt

Sonntag
21.
Juli

Veranstaltungsort

Stadtmuseum Rastatt
Herrenstraße 11
76437 Rastatt

Sunday July 21, 2024 |11.00 Uhr - 17.00 Uhr

Für die Freiheit! Rastatt und die Revolution 1848/49

Kurzbeschreibung

Revolutionausstellung zum Revolutionsjahr 2024


Lithografie des Gebäudes des Rastatter Lyzeums
Das Großherzogliche Lyzeum Rastatt in der Mitte des 19. Jahrhunderts

Sonntag
21.
Juli

Veranstaltungsort

Historische Bibliothek im Ludwig-Wilhelm-Gymnasium
Lyzeumstraße 11
76437 Rastatt
BADEN-WÜRTTEMBERG

Sunday July 21, 2024 |11:00-17:00

„Mit Zylinder und Schießprügel…“ Das Rastatter Lyzeum und die Badische Revolution

Kurzbeschreibung

Die Sonderausstellung der Historischen Bibliothek widmet sich dem Großherzoglichen Lyzeum und seiner Rolle in der Badischen Revolution. Mit (ehemaligen) Schülern und Lehrern sowie dem Direktor der Schule kommen durch deren Tagebuchaufzeichnungen und Berichte über die Geschehnisse der Jahre 1848/49 die Protagonisten der Revolution zu Wort und bilden so prägnant die Rolle des Lyzeums bei der Niederschlagung der Revolution im Juli 1849 und während der nachfolgenden preußischen Besatzung ab. Den sich darin abzeichnenden Zwiespalt der Beteiligten zwischen Zustimmung und Ablehnung, zwischen Zuversicht und Angst im Blick auf das Revolutionsgeschehen zeichnet die Ausstellung nach und zeigt so das Dilemma, in das die Schüler, Lehrer und auch Einwohner Rastatts unweigerlich gerieten.

Darüber hinaus gilt ein zentraler Blick der Ausstellung dem Lyzeum als Gebäude sowie der Historischen Bibliothek als wertvoller Büchersammlung in diesem Gebäude: Wie ist es gelungen, dass das Haus mit der Bibliothek die Angriffe auf die Stadt zwischen Mai und Juli 1849 nahezu unbeschadet überstehen konnte?

Gleichsam als Klammer widmet sich die Ausstellung den Anfängen der revolutionären Bewegung im Vormärz und dem Ende der Revolution nach deren Niederschlagung am 23. Juli 1849. Sie zeigt hier die Möglichkeiten und Grenzen, freiheitliches Denken im Lyzeum zu erproben, aber auch letztlich den Rückzug in die „Bürgerlichkeit“ nach der Revolution und während der preußischen Besetzung.

Die Ausstellung ist geöffnet ab dem 09.06.2024 sonn- und feiertags von 11:00 bis 17:00 Uhr, während öffentlicher Führungen sowie nach Anmeldung; sie läuft bis zum 12.01.2025.


Sänger und Orchester auf einer Bühne
Vocalensemble Rastatt & Les Favorites, Foto: Felix Grünschloß

Sonntag
21.
Juli

Veranstaltungsort

BadnerHalle
Kapellenstraße 20-22
76437 Rastatt
Telefon 07222 3829-0

Sunday July 21, 2024 |18:00 Uhr I Einführung: 17:30 Uhr

Georg Friedrich Händel: Judas Maccabaeus - Festkonzert 175 Jahre Badische Revolution

Kurzbeschreibung

„Judas Maccabaeus“ ist der festliche musikalische Höhepunkt des Rastatter Gedenkjahres zur Niederschlagung der libertären badischen Bewegung.


Bild Barrikade an der Kronen- und Friedrichsstraße am 18. März 1848 (Privatbesitz Dieter Ante)
Barrikade an der Kronen- und Friedrichsstraße am 18. März 1848 (Privatbesitz Dieter Ante)

Sonntag
21.
Juli

Veranstaltungsort

Bundesarchiv-Erinnerungsstätte
Herrenstraße 18 Residenzschloss
76437 Rastatt
Telefon 030 186651133

Sunday July 21, 2024 |9:30 Uhr - 17:00 Uhr

Schicksalsorte und Lebenswege der Achtundvierziger. Bilder aus der Privatsammlung Ante

Kurzbeschreibung

Die Sonderausstellung des Bundesarchivs präsentiert seltene historische Bilder aus der Privatsammlung des Dr. Dieter Ante. Sie bietet ein buntes Kaleidoskop der Ereignisse von 1848/49 aus dem Blick der Zeitgenossen.  


Bild Barrikade an der Kronen- und Friedrichsstraße am 18. März 1848 (Privatbesitz Dieter Ante)
Barrikade an der Kronen- und Friedrichsstraße am 18. März 1848 (Privatbesitz Dieter Ante)

Montag
22.
Juli

Veranstaltungsort

Bundesarchiv-Erinnerungsstätte
Herrenstraße 18 Residenzschloss
76437 Rastatt
Telefon 030 186651133

Monday July 22, 2024 |9:30 Uhr - 17:00 Uhr

Schicksalsorte und Lebenswege der Achtundvierziger. Bilder aus der Privatsammlung Ante

Kurzbeschreibung

Die Sonderausstellung des Bundesarchivs präsentiert seltene historische Bilder aus der Privatsammlung des Dr. Dieter Ante. Sie bietet ein buntes Kaleidoskop der Ereignisse von 1848/49 aus dem Blick der Zeitgenossen.  


Zeichnung Freischärler im Jahr 1849 (WGM Rastatt)
Freischärler im Jahr 1849 (WGM Rastatt)

Dienstag
23.
Juli

Veranstaltungsort

Wehrgeschichtliches Museum Rastatt
Herrenstr. 18 (Schloss)
76437 Rastatt
Telefon 07222 34244

Tuesday July 23, 2024 |10 bis 17.30 Uhr

Die Badische Revolution 1848/49 im Spiegel der Sammlungen des Wehrgeschichtlichen Museums

Kurzbeschreibung

Der Aufstand der Rastatter Soldaten vom Mai 1849 gehört neben dem Rastatter Frieden von 1714 und dem Friedenskongress von 1797/99 zu den drei Rastatter Ereignissen, die auch in den deutschen Geschichtsbüchern ihren Niederschlag gefunden haben. Das Wehrgeschichtliche Museum Rastatt beherbergt eine Fülle spannender Objekte zur  Badischen Revolution vor 175 Jahren. Darunter finden sich Druckgrafiken, Aquarelle, aber auch seltene Uniformstücke, die Eingang in diese Sonderausstellung finden.


Zeichnung Freischärler im Jahr 1849 (WGM Rastatt)
Freischärler im Jahr 1849 (WGM Rastatt)

Mittwoch
24.
Juli

Veranstaltungsort

Wehrgeschichtliches Museum Rastatt
Herrenstr. 18 (Schloss)
76437 Rastatt
Telefon 07222 34244

Wednesday July 24, 2024 |10 bis 17.30 Uhr

Die Badische Revolution 1848/49 im Spiegel der Sammlungen des Wehrgeschichtlichen Museums

Kurzbeschreibung

Der Aufstand der Rastatter Soldaten vom Mai 1849 gehört neben dem Rastatter Frieden von 1714 und dem Friedenskongress von 1797/99 zu den drei Rastatter Ereignissen, die auch in den deutschen Geschichtsbüchern ihren Niederschlag gefunden haben. Das Wehrgeschichtliche Museum Rastatt beherbergt eine Fülle spannender Objekte zur  Badischen Revolution vor 175 Jahren. Darunter finden sich Druckgrafiken, Aquarelle, aber auch seltene Uniformstücke, die Eingang in diese Sonderausstellung finden.


Bild Barrikade an der Kronen- und Friedrichsstraße am 18. März 1848 (Privatbesitz Dieter Ante)
Barrikade an der Kronen- und Friedrichsstraße am 18. März 1848 (Privatbesitz Dieter Ante)

Mittwoch
24.
Juli

Veranstaltungsort

Bundesarchiv-Erinnerungsstätte
Herrenstraße 18 Residenzschloss
76437 Rastatt
Telefon 030 186651133

Wednesday July 24, 2024 |9:30 Uhr - 17:00 Uhr

Schicksalsorte und Lebenswege der Achtundvierziger. Bilder aus der Privatsammlung Ante

Kurzbeschreibung

Die Sonderausstellung des Bundesarchivs präsentiert seltene historische Bilder aus der Privatsammlung des Dr. Dieter Ante. Sie bietet ein buntes Kaleidoskop der Ereignisse von 1848/49 aus dem Blick der Zeitgenossen.  


Zeichnung Freischärler im Jahr 1849 (WGM Rastatt)
Freischärler im Jahr 1849 (WGM Rastatt)

Donnerstag
25.
Juli

Veranstaltungsort

Wehrgeschichtliches Museum Rastatt
Herrenstr. 18 (Schloss)
76437 Rastatt
Telefon 07222 34244

Thursday July 25, 2024 |10 bis 17.30 Uhr

Die Badische Revolution 1848/49 im Spiegel der Sammlungen des Wehrgeschichtlichen Museums

Kurzbeschreibung

Der Aufstand der Rastatter Soldaten vom Mai 1849 gehört neben dem Rastatter Frieden von 1714 und dem Friedenskongress von 1797/99 zu den drei Rastatter Ereignissen, die auch in den deutschen Geschichtsbüchern ihren Niederschlag gefunden haben. Das Wehrgeschichtliche Museum Rastatt beherbergt eine Fülle spannender Objekte zur  Badischen Revolution vor 175 Jahren. Darunter finden sich Druckgrafiken, Aquarelle, aber auch seltene Uniformstücke, die Eingang in diese Sonderausstellung finden.


Grafik in schwarz-weiß, welche Revolutionstruppen beim Kampf zeigt
Historische Darstellung des Ausfalls der Revolutionstruppen aus Rastatt nach Niederbühl 1849, Stadtarchiv Rastatt

Donnerstag
25.
Juli

Veranstaltungsort

Stadtmuseum Rastatt
Herrenstraße 11
76437 Rastatt

Thursday July 25, 2024 |12.00 - 17.00 Uhr

Für die Freiheit! Rastatt und die Revolution 1848/49 Sonderausstellung im Stadtmuseum

Kurzbeschreibung

Revolutionsausstellung zum Revolutionsjahr 2024


Bild Barrikade an der Kronen- und Friedrichsstraße am 18. März 1848 (Privatbesitz Dieter Ante)
Barrikade an der Kronen- und Friedrichsstraße am 18. März 1848 (Privatbesitz Dieter Ante)

Donnerstag
25.
Juli

Veranstaltungsort

Bundesarchiv-Erinnerungsstätte
Herrenstraße 18 Residenzschloss
76437 Rastatt
Telefon 030 186651133

Thursday July 25, 2024 |9:30 Uhr - 17:00 Uhr

Schicksalsorte und Lebenswege der Achtundvierziger. Bilder aus der Privatsammlung Ante

Kurzbeschreibung

Die Sonderausstellung des Bundesarchivs präsentiert seltene historische Bilder aus der Privatsammlung des Dr. Dieter Ante. Sie bietet ein buntes Kaleidoskop der Ereignisse von 1848/49 aus dem Blick der Zeitgenossen.  


Zeichnung Freischärler im Jahr 1849 (WGM Rastatt)
Freischärler im Jahr 1849 (WGM Rastatt)

Freitag
26.
Juli

Veranstaltungsort

Wehrgeschichtliches Museum Rastatt
Herrenstr. 18 (Schloss)
76437 Rastatt
Telefon 07222 34244

Friday July 26, 2024 |10 bis 17.30 Uhr

Die Badische Revolution 1848/49 im Spiegel der Sammlungen des Wehrgeschichtlichen Museums

Kurzbeschreibung

Der Aufstand der Rastatter Soldaten vom Mai 1849 gehört neben dem Rastatter Frieden von 1714 und dem Friedenskongress von 1797/99 zu den drei Rastatter Ereignissen, die auch in den deutschen Geschichtsbüchern ihren Niederschlag gefunden haben. Das Wehrgeschichtliche Museum Rastatt beherbergt eine Fülle spannender Objekte zur  Badischen Revolution vor 175 Jahren. Darunter finden sich Druckgrafiken, Aquarelle, aber auch seltene Uniformstücke, die Eingang in diese Sonderausstellung finden.


Grafik in schwarz-weiß, welche Revolutionstruppen beim Kampf zeigt
Historische Darstellung des Ausfalls der Revolutionstruppen aus Rastatt nach Niederbühl 1849, Stadtarchiv Rastatt

Freitag
26.
Juli

Veranstaltungsort

Stadtmuseum Rastatt
Herrenstraße 11
76437 Rastatt

Friday July 26, 2024 |12.00 - 17.00 Uhr

Für die Freiheit! Rastatt und die Revolution 1848/49 Sonderausstellung im Stadtmuseum

Kurzbeschreibung

Revolutionsausstellung zum Revolutionsjahr 2024


Bild Barrikade an der Kronen- und Friedrichsstraße am 18. März 1848 (Privatbesitz Dieter Ante)
Barrikade an der Kronen- und Friedrichsstraße am 18. März 1848 (Privatbesitz Dieter Ante)

Freitag
26.
Juli

Veranstaltungsort

Bundesarchiv-Erinnerungsstätte
Herrenstraße 18 Residenzschloss
76437 Rastatt
Telefon 030 186651133

Friday July 26, 2024 |9:30 Uhr - 14:00 Uhr

Schicksalsorte und Lebenswege der Achtundvierziger. Bilder aus der Privatsammlung Ante

Kurzbeschreibung

Die Sonderausstellung des Bundesarchivs präsentiert seltene historische Bilder aus der Privatsammlung des Dr. Dieter Ante. Sie bietet ein buntes Kaleidoskop der Ereignisse von 1848/49 aus dem Blick der Zeitgenossen.  


Zeichnung Freischärler im Jahr 1849 (WGM Rastatt)
Freischärler im Jahr 1849 (WGM Rastatt)

Samstag
27.
Juli

Veranstaltungsort

Wehrgeschichtliches Museum Rastatt
Herrenstr. 18 (Schloss)
76437 Rastatt
Telefon 07222 34244

Saturday July 27, 2024 |10 bis 17.30 Uhr

Die Badische Revolution 1848/49 im Spiegel der Sammlungen des Wehrgeschichtlichen Museums

Kurzbeschreibung

Der Aufstand der Rastatter Soldaten vom Mai 1849 gehört neben dem Rastatter Frieden von 1714 und dem Friedenskongress von 1797/99 zu den drei Rastatter Ereignissen, die auch in den deutschen Geschichtsbüchern ihren Niederschlag gefunden haben. Das Wehrgeschichtliche Museum Rastatt beherbergt eine Fülle spannender Objekte zur  Badischen Revolution vor 175 Jahren. Darunter finden sich Druckgrafiken, Aquarelle, aber auch seltene Uniformstücke, die Eingang in diese Sonderausstellung finden.


Grafik in schwarz-weiß, welche Revolutionstruppen beim Kampf zeigt
Historische Darstellung des Ausfalls der Revolutionstruppen aus Rastatt nach Niederbühl 1849, Stadtarchiv Rastatt

Samstag
27.
Juli

Veranstaltungsort

Stadtmuseum Rastatt
Herrenstraße 11
76437 Rastatt

Saturday July 27, 2024 |12.00 - 17.00 Uhr

Für die Freiheit! Rastatt und die Revolution 1848/49 Sonderausstellung im Stadtmuseum

Kurzbeschreibung

Revolutionsausstellung zum Revolutionsjahr 2024


Zeichnung Freischärler im Jahr 1849 (WGM Rastatt)
Freischärler im Jahr 1849 (WGM Rastatt)

Sonntag
28.
Juli

Veranstaltungsort

Wehrgeschichtliches Museum Rastatt
Herrenstr. 18 (Schloss)
76437 Rastatt
Telefon 07222 34244

Sunday July 28, 2024 |10 bis 17.30 Uhr

Die Badische Revolution 1848/49 im Spiegel der Sammlungen des Wehrgeschichtlichen Museums

Kurzbeschreibung

Der Aufstand der Rastatter Soldaten vom Mai 1849 gehört neben dem Rastatter Frieden von 1714 und dem Friedenskongress von 1797/99 zu den drei Rastatter Ereignissen, die auch in den deutschen Geschichtsbüchern ihren Niederschlag gefunden haben. Das Wehrgeschichtliche Museum Rastatt beherbergt eine Fülle spannender Objekte zur  Badischen Revolution vor 175 Jahren. Darunter finden sich Druckgrafiken, Aquarelle, aber auch seltene Uniformstücke, die Eingang in diese Sonderausstellung finden.


Lithografie des Gebäudes des Rastatter Lyzeums
Das Großherzogliche Lyzeum Rastatt in der Mitte des 19. Jahrhunderts

Sonntag
28.
Juli

Veranstaltungsort

Historische Bibliothek im Ludwig-Wilhelm-Gymnasium
Lyzeumstraße 11
76437 Rastatt
BADEN-WÜRTTEMBERG

Sunday July 28, 2024 |11:00-17:00

„Mit Zylinder und Schießprügel…“ Das Rastatter Lyzeum und die Badische Revolution

Kurzbeschreibung

Die Sonderausstellung der Historischen Bibliothek widmet sich dem Großherzoglichen Lyzeum und seiner Rolle in der Badischen Revolution. Mit (ehemaligen) Schülern und Lehrern sowie dem Direktor der Schule kommen durch deren Tagebuchaufzeichnungen und Berichte über die Geschehnisse der Jahre 1848/49 die Protagonisten der Revolution zu Wort und bilden so prägnant die Rolle des Lyzeums bei der Niederschlagung der Revolution im Juli 1849 und während der nachfolgenden preußischen Besatzung ab. Den sich darin abzeichnenden Zwiespalt der Beteiligten zwischen Zustimmung und Ablehnung, zwischen Zuversicht und Angst im Blick auf das Revolutionsgeschehen zeichnet die Ausstellung nach und zeigt so das Dilemma, in das die Schüler, Lehrer und auch Einwohner Rastatts unweigerlich gerieten.

Darüber hinaus gilt ein zentraler Blick der Ausstellung dem Lyzeum als Gebäude sowie der Historischen Bibliothek als wertvoller Büchersammlung in diesem Gebäude: Wie ist es gelungen, dass das Haus mit der Bibliothek die Angriffe auf die Stadt zwischen Mai und Juli 1849 nahezu unbeschadet überstehen konnte?

Gleichsam als Klammer widmet sich die Ausstellung den Anfängen der revolutionären Bewegung im Vormärz und dem Ende der Revolution nach deren Niederschlagung am 23. Juli 1849. Sie zeigt hier die Möglichkeiten und Grenzen, freiheitliches Denken im Lyzeum zu erproben, aber auch letztlich den Rückzug in die „Bürgerlichkeit“ nach der Revolution und während der preußischen Besetzung.

Die Ausstellung ist geöffnet ab dem 09.06.2024 sonn- und feiertags von 11:00 bis 17:00 Uhr, während öffentlicher Führungen sowie nach Anmeldung; sie läuft bis zum 12.01.2025.