Calendar of events

Would you like your event to appear in the city's online event calendar? Then fill out the self-entry completely and in a few days your event will be online.


Search for

Kategorien anzeigen

Monate

Findlinge mit Gedenktafeln, die die Namen der standrechtlich erschossenen Freiheitskämpfer von 1849 enthalten
Denkmal für die standrechtlich erschossenen Freiheitskämpfer von 1849 auf dem Friedhofsgelände an der Ludwigsfeste (Foto: Europäische Fotoakademie)

Samstag
18.
Mai

Veranstaltungsort

Stadtbibliothek Rastatt
Herrenstraße 24
76437 Rastatt

Saturday May 18, 2024 |10 bis 18 Uhr

Fotografie trifft Revolution - Bilder der Erinnerung an die Revolution 1849 in Rastatt

Kurzbeschreibung

Auch 175 Jahre nach den Ereignissen des Revolutionsjahres 1849 in Rastatt finden sich in der Stadt noch zahlreiche Erinnerungen an die Vergangenheit. Das Team der Europäischen Fotoakademie fotografierte und inszenierte ehemals wichtige Revolutionsorte und baut auf diese Weise die bildliche Brücke zurück in die Vergangenheit.

Die Ausstellung kann zu den gewohnten Öffnungszeiten der Stadtbibliothek besucht werden:
Dienstag und Donnerstag 10 bis 18 Uhr,
Mittwoch und Freitag 12 bis 18 Uhr
Samstag 10 bis 13 Uhr.


farbige Grafik vom Aufstand im Schlosshof Rastatt
Aufstand, Bild: Stadtmuseum Rastatt

Samstag
18.
Mai

Veranstaltungsort

Stadtmuseum Rastatt
Herrenstraße 11
76437 Rastatt

Saturday May 18, 2024 |11.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Kuratorinnenführung durch die Ausstellung „Für die Freiheit! Rastatt und die Revolution 1848/49“

Kurzbeschreibung

Die Co-Kuratorin Linda Pittnerová führt am 18. Mai ab 11.00 Uhr durch die neue Sonderausstellung „Für die Freiheit! Rastatt und die Revolution 1848/49“ im Stadtmuseum.


Grafik in schwarz-weiß, welche Revolutionstruppen beim Kampf zeigt
Historische Darstellung des Ausfalls der Revolutionstruppen aus Rastatt nach Niederbühl 1849, Stadtarchiv Rastatt

Samstag
18.
Mai

Veranstaltungsort

Stadtmuseum Rastatt
Herrenstraße 11
76437 Rastatt

Saturday May 18, 2024 |12.00 - 17.00 Uhr

Für die Freiheit! Rastatt und die Revolution 1848/49 Sonderausstellung im Stadtmuseum, 12.05.2024-12.01.2025

Kurzbeschreibung

Revolutionsausstellung zum Revolutionsjahr 2024


Blick in einen Ausstellungsraum der Kasematten
Cavalier 1, Historischer Verein Rastatt, Foto: Patric Wolf

Sonntag
19.
Mai

Veranstaltungsort

Cavalier 1 Hinter dem Hopfenschlingel , Ecke Militärstr. 11 / Panoramaweg. Treffpunkt: Militärstr. 11
Militärstr. 11
76437 Rastatt

Sunday May 19, 2024 |10:00 Uhr

Führung im Cavalier 1 in der Militärstrasse

Grafik in schwarz-weiß, welche Revolutionstruppen beim Kampf zeigt
Historische Darstellung des Ausfalls der Revolutionstruppen aus Rastatt nach Niederbühl 1849, Stadtarchiv Rastatt

Sonntag
19.
Mai

Veranstaltungsort

Stadtmuseum Rastatt
Herrenstraße 11
76437 Rastatt

Sunday May 19, 2024 |11.00 Uhr - 17.00 Uhr

Für die Freiheit! Rastatt und die Revolution 1848/49

Kurzbeschreibung

Revolutionausstellung zum Revolutionsjahr 2024


Bild Barrikade an der Kronen- und Friedrichsstraße am 18. März 1848 (Privatbesitz Dieter Ante)
Barrikade an der Kronen- und Friedrichsstraße am 18. März 1848 (Privatbesitz Dieter Ante)

Sonntag
19.
Mai

Veranstaltungsort

Bundesarchiv-Erinnerungsstätte
Herrenstraße 18 Residenzschloss
76437 Rastatt
Telefon 030 186651133

Sunday May 19, 2024 |9:30 Uhr - 17:00 Uhr

Schicksalsorte und Lebenswege der Achtundvierziger. Bilder aus der Privatsammlung Ante

Kurzbeschreibung

Die Sonderausstellung des Bundesarchivs präsentiert seltene historische Bilder aus der Privatsammlung des Dr. Dieter Ante. Sie bietet ein buntes Kaleidoskop der Ereignisse von 1848/49 aus dem Blick der Zeitgenossen.  


Grafik in schwarz-weiß, welche Revolutionstruppen beim Kampf zeigt
Historische Darstellung des Ausfalls der Revolutionstruppen aus Rastatt nach Niederbühl 1849, Stadtarchiv Rastatt

Montag
20.
Mai

Veranstaltungsort

Stadtmuseum Rastatt
Herrenstraße 11
76437 Rastatt

Monday May 20, 2024 |11.00 Uhr - 17.00 Uhr

Für die Freiheit! Rastatt und die Revolution 1848/49

Kurzbeschreibung

Revolutionausstellung zum Revolutionsjahr 2024


Bild Barrikade an der Kronen- und Friedrichsstraße am 18. März 1848 (Privatbesitz Dieter Ante)
Barrikade an der Kronen- und Friedrichsstraße am 18. März 1848 (Privatbesitz Dieter Ante)

Montag
20.
Mai

Veranstaltungsort

Bundesarchiv-Erinnerungsstätte
Herrenstraße 18 Residenzschloss
76437 Rastatt
Telefon 030 186651133

Monday May 20, 2024 |9:30 Uhr - 17:00 Uhr

Schicksalsorte und Lebenswege der Achtundvierziger. Bilder aus der Privatsammlung Ante

Kurzbeschreibung

Die Sonderausstellung des Bundesarchivs präsentiert seltene historische Bilder aus der Privatsammlung des Dr. Dieter Ante. Sie bietet ein buntes Kaleidoskop der Ereignisse von 1848/49 aus dem Blick der Zeitgenossen.  


Findlinge mit Gedenktafeln, die die Namen der standrechtlich erschossenen Freiheitskämpfer von 1849 enthalten
Denkmal für die standrechtlich erschossenen Freiheitskämpfer von 1849 auf dem Friedhofsgelände an der Ludwigsfeste (Foto: Europäische Fotoakademie)

Dienstag
21.
Mai

Veranstaltungsort

Stadtbibliothek Rastatt
Herrenstraße 24
76437 Rastatt

Tuesday May 21, 2024 |10 bis 18 Uhr

Fotografie trifft Revolution - Bilder der Erinnerung an die Revolution 1849 in Rastatt

Kurzbeschreibung

Auch 175 Jahre nach den Ereignissen des Revolutionsjahres 1849 in Rastatt finden sich in der Stadt noch zahlreiche Erinnerungen an die Vergangenheit. Das Team der Europäischen Fotoakademie fotografierte und inszenierte ehemals wichtige Revolutionsorte und baut auf diese Weise die bildliche Brücke zurück in die Vergangenheit.

Die Ausstellung kann zu den gewohnten Öffnungszeiten der Stadtbibliothek besucht werden:
Dienstag und Donnerstag 10 bis 18 Uhr,
Mittwoch und Freitag 12 bis 18 Uhr
Samstag 10 bis 13 Uhr.


Bild Barrikade an der Kronen- und Friedrichsstraße am 18. März 1848 (Privatbesitz Dieter Ante)
Barrikade an der Kronen- und Friedrichsstraße am 18. März 1848 (Privatbesitz Dieter Ante)

Dienstag
21.
Mai

Veranstaltungsort

Bundesarchiv-Erinnerungsstätte
Herrenstraße 18 Residenzschloss
76437 Rastatt
Telefon 030 186651133

Tuesday May 21, 2024 |9:30 Uhr - 17:00 Uhr

Schicksalsorte und Lebenswege der Achtundvierziger. Bilder aus der Privatsammlung Ante

Kurzbeschreibung

Die Sonderausstellung des Bundesarchivs präsentiert seltene historische Bilder aus der Privatsammlung des Dr. Dieter Ante. Sie bietet ein buntes Kaleidoskop der Ereignisse von 1848/49 aus dem Blick der Zeitgenossen.  


Findlinge mit Gedenktafeln, die die Namen der standrechtlich erschossenen Freiheitskämpfer von 1849 enthalten
Denkmal für die standrechtlich erschossenen Freiheitskämpfer von 1849 auf dem Friedhofsgelände an der Ludwigsfeste (Foto: Europäische Fotoakademie)

Mittwoch
22.
Mai

Veranstaltungsort

Stadtbibliothek Rastatt
Herrenstraße 24
76437 Rastatt

Wednesday May 22, 2024 |12 bis 18 Uhr

Fotografie trifft Revolution - Bilder der Erinnerung an die Revolution 1849 in Rastatt

Kurzbeschreibung

Auch 175 Jahre nach den Ereignissen des Revolutionsjahres 1849 in Rastatt finden sich in der Stadt noch zahlreiche Erinnerungen an die Vergangenheit. Das Team der Europäischen Fotoakademie fotografierte und inszenierte ehemals wichtige Revolutionsorte und baut auf diese Weise die bildliche Brücke zurück in die Vergangenheit.

Die Ausstellung kann zu den gewohnten Öffnungszeiten der Stadtbibliothek besucht werden:
Dienstag und Donnerstag 10 bis 18 Uhr,
Mittwoch und Freitag 12 bis 18 Uhr
Samstag 10 bis 13 Uhr.


Bild Barrikade an der Kronen- und Friedrichsstraße am 18. März 1848 (Privatbesitz Dieter Ante)
Barrikade an der Kronen- und Friedrichsstraße am 18. März 1848 (Privatbesitz Dieter Ante)

Mittwoch
22.
Mai

Veranstaltungsort

Bundesarchiv-Erinnerungsstätte
Herrenstraße 18 Residenzschloss
76437 Rastatt
Telefon 030 186651133

Wednesday May 22, 2024 |9:30 Uhr - 17:00 Uhr

Schicksalsorte und Lebenswege der Achtundvierziger. Bilder aus der Privatsammlung Ante

Kurzbeschreibung

Die Sonderausstellung des Bundesarchivs präsentiert seltene historische Bilder aus der Privatsammlung des Dr. Dieter Ante. Sie bietet ein buntes Kaleidoskop der Ereignisse von 1848/49 aus dem Blick der Zeitgenossen.  


Findlinge mit Gedenktafeln, die die Namen der standrechtlich erschossenen Freiheitskämpfer von 1849 enthalten
Denkmal für die standrechtlich erschossenen Freiheitskämpfer von 1849 auf dem Friedhofsgelände an der Ludwigsfeste (Foto: Europäische Fotoakademie)

Donnerstag
23.
Mai

Veranstaltungsort

Stadtbibliothek Rastatt
Herrenstraße 24
76437 Rastatt

Thursday May 23, 2024 |10 bis 18 Uhr

Fotografie trifft Revolution - Bilder der Erinnerung an die Revolution 1849 in Rastatt

Kurzbeschreibung

Auch 175 Jahre nach den Ereignissen des Revolutionsjahres 1849 in Rastatt finden sich in der Stadt noch zahlreiche Erinnerungen an die Vergangenheit. Das Team der Europäischen Fotoakademie fotografierte und inszenierte ehemals wichtige Revolutionsorte und baut auf diese Weise die bildliche Brücke zurück in die Vergangenheit.

Die Ausstellung kann zu den gewohnten Öffnungszeiten der Stadtbibliothek besucht werden:
Dienstag und Donnerstag 10 bis 18 Uhr,
Mittwoch und Freitag 12 bis 18 Uhr
Samstag 10 bis 13 Uhr.


Grafik in schwarz-weiß, welche Revolutionstruppen beim Kampf zeigt
Historische Darstellung des Ausfalls der Revolutionstruppen aus Rastatt nach Niederbühl 1849, Stadtarchiv Rastatt

Donnerstag
23.
Mai

Veranstaltungsort

Stadtmuseum Rastatt
Herrenstraße 11
76437 Rastatt

Thursday May 23, 2024 |12.00 - 17.00 Uhr

Für die Freiheit! Rastatt und die Revolution 1848/49 Sonderausstellung im Stadtmuseum, 12.05.2024-12.01.2025

Kurzbeschreibung

Revolutionsausstellung zum Revolutionsjahr 2024


Bild Barrikade an der Kronen- und Friedrichsstraße am 18. März 1848 (Privatbesitz Dieter Ante)
Barrikade an der Kronen- und Friedrichsstraße am 18. März 1848 (Privatbesitz Dieter Ante)

Donnerstag
23.
Mai

Veranstaltungsort

Bundesarchiv-Erinnerungsstätte
Herrenstraße 18 Residenzschloss
76437 Rastatt
Telefon 030 186651133

Thursday May 23, 2024 |9:30 Uhr - 17:00 Uhr

Schicksalsorte und Lebenswege der Achtundvierziger. Bilder aus der Privatsammlung Ante

Kurzbeschreibung

Die Sonderausstellung des Bundesarchivs präsentiert seltene historische Bilder aus der Privatsammlung des Dr. Dieter Ante. Sie bietet ein buntes Kaleidoskop der Ereignisse von 1848/49 aus dem Blick der Zeitgenossen.  


Grafik in schwarz-weiß, welche Revolutionstruppen beim Kampf zeigt
Historische Darstellung des Ausfalls der Revolutionstruppen aus Rastatt nach Niederbühl 1849, Stadtarchiv Rastatt

Freitag
24.
Mai

Veranstaltungsort

Stadtmuseum Rastatt
Herrenstraße 11
76437 Rastatt

Friday May 24, 2024 |12.00 - 17.00 Uhr

Für die Freiheit! Rastatt und die Revolution 1848/49 Sonderausstellung im Stadtmuseum, 12.05.2024-12.01.2025

Kurzbeschreibung

Revolutionsausstellung zum Revolutionsjahr 2024


Findlinge mit Gedenktafeln, die die Namen der standrechtlich erschossenen Freiheitskämpfer von 1849 enthalten
Denkmal für die standrechtlich erschossenen Freiheitskämpfer von 1849 auf dem Friedhofsgelände an der Ludwigsfeste (Foto: Europäische Fotoakademie)

Freitag
24.
Mai

Veranstaltungsort

Stadtbibliothek Rastatt
Herrenstraße 24
76437 Rastatt

Friday May 24, 2024 |12 bis 18 Uhr

Fotografie trifft Revolution - Bilder der Erinnerung an die Revolution 1849 in Rastatt

Kurzbeschreibung

Auch 175 Jahre nach den Ereignissen des Revolutionsjahres 1849 in Rastatt finden sich in der Stadt noch zahlreiche Erinnerungen an die Vergangenheit. Das Team der Europäischen Fotoakademie fotografierte und inszenierte ehemals wichtige Revolutionsorte und baut auf diese Weise die bildliche Brücke zurück in die Vergangenheit.

Die Ausstellung kann zu den gewohnten Öffnungszeiten der Stadtbibliothek besucht werden:
Dienstag und Donnerstag 10 bis 18 Uhr,
Mittwoch und Freitag 12 bis 18 Uhr
Samstag 10 bis 13 Uhr.


Bild Barrikade an der Kronen- und Friedrichsstraße am 18. März 1848 (Privatbesitz Dieter Ante)
Barrikade an der Kronen- und Friedrichsstraße am 18. März 1848 (Privatbesitz Dieter Ante)

Freitag
24.
Mai

Veranstaltungsort

Bundesarchiv-Erinnerungsstätte
Herrenstraße 18 Residenzschloss
76437 Rastatt
Telefon 030 186651133

Friday May 24, 2024 |9:30 Uhr - 14:00 Uhr

Schicksalsorte und Lebenswege der Achtundvierziger. Bilder aus der Privatsammlung Ante

Kurzbeschreibung

Die Sonderausstellung des Bundesarchivs präsentiert seltene historische Bilder aus der Privatsammlung des Dr. Dieter Ante. Sie bietet ein buntes Kaleidoskop der Ereignisse von 1848/49 aus dem Blick der Zeitgenossen.  


Findlinge mit Gedenktafeln, die die Namen der standrechtlich erschossenen Freiheitskämpfer von 1849 enthalten
Denkmal für die standrechtlich erschossenen Freiheitskämpfer von 1849 auf dem Friedhofsgelände an der Ludwigsfeste (Foto: Europäische Fotoakademie)

Samstag
25.
Mai

Veranstaltungsort

Stadtbibliothek Rastatt
Herrenstraße 24
76437 Rastatt

Saturday May 25, 2024 |10 bis 13 Uhr

Fotografie trifft Revolution - Bilder der Erinnerung an die Revolution 1849 in Rastatt

Kurzbeschreibung

Auch 175 Jahre nach den Ereignissen des Revolutionsjahres 1849 in Rastatt finden sich in der Stadt noch zahlreiche Erinnerungen an die Vergangenheit. Das Team der Europäischen Fotoakademie fotografierte und inszenierte ehemals wichtige Revolutionsorte und baut auf diese Weise die bildliche Brücke zurück in die Vergangenheit.

Die Ausstellung kann zu den gewohnten Öffnungszeiten der Stadtbibliothek besucht werden:
Dienstag und Donnerstag 10 bis 18 Uhr,
Mittwoch und Freitag 12 bis 18 Uhr
Samstag 10 bis 13 Uhr.


Grafik in schwarz-weiß, welche Revolutionstruppen beim Kampf zeigt
Historische Darstellung des Ausfalls der Revolutionstruppen aus Rastatt nach Niederbühl 1849, Stadtarchiv Rastatt

Samstag
25.
Mai

Veranstaltungsort

Stadtmuseum Rastatt
Herrenstraße 11
76437 Rastatt

Saturday May 25, 2024 |12.00 - 17.00 Uhr

Für die Freiheit! Rastatt und die Revolution 1848/49 Sonderausstellung im Stadtmuseum, 12.05.2024-12.01.2025

Kurzbeschreibung

Revolutionsausstellung zum Revolutionsjahr 2024


Entwaffnung 1849
Entwaffnung 1849, Stadt Rastatt©

Samstag
25.
Mai

Veranstaltungsort

Tourist-Information Rastatt
Kapellenstraße 34
76437 Rastatt

Saturday May 25, 2024 |von 14:00 Uhr bis ca. 15:30 Uhr

Führung auf dem Revolutionspfad

Kurzbeschreibung

Folgen Sie den Spuren der bürgerlichen Freiheitsbewegungen von 1848/49 in der Stadt an der Murg. 

Schauplätze der badischen Revolution werden mit historischem Hintergrund gefüllt und lassen das Demokratieverständnis und Ringen jener Zeit um die Freiheit nachempfinden. Lassen Sie sich an die wichtigsten Plätze in der Stadt entführen und tauchen Sie ein in eine Zeit, in der von mutigen Untertanen des damals noch herrschenden Feudalsystems vieles von dem eingefordert wurde, was in unserer heutigen demokratischen Gesellschaft als Selbstverständlichkeit gilt.

Der Treffpunkt ist die Touristeninformation an der Pagodenburg in Rastatt. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt acht Personen, eine Anmeldung ist erforderlich.