Calendar of events

Thursday May 30, 2024 , 9:30 Uhr - 17:00 Uhr

Schicksalsorte und Lebenswege der Achtundvierziger. Bilder aus der Privatsammlung Ante


Bild Barrikade an der Kronen- und Friedrichsstraße am 18. März 1848 (Privatbesitz Dieter Ante)
Barrikade an der Kronen- und Friedrichsstraße am 18. März 1848 (Privatbesitz Dieter Ante)

Kurzbeschreibung

Die Sonderausstellung des Bundesarchivs präsentiert seltene historische Bilder aus der Privatsammlung des Dr. Dieter Ante. Sie bietet ein buntes Kaleidoskop der Ereignisse von 1848/49 aus dem Blick der Zeitgenossen.  


Beschreibung

1848 - Europa gleicht einem Pulverfass. Die Monarchien stecken in der Krise: Missernten, Hungersnöte und Wirtschaftskrisen stürzen viele Menschen in existenzielle Not. Die Industrielle Revolution verunsichert die Handwerker. Immer mehr Menschen fordern Meinungsfreiheit und Bürgerrechte. Dazu kommt in Deutschland, Polen, Italien und Ungarn der Ruf nach nationaler Einheit und Unabhängigkeit.

Im Februar 1848 bricht in Paris ein Aufstand los. Eisenbahnen, Telegrafen und moderne Druckpressen verbreiten die Nachricht blitzartig. Sie erreicht auch den deutschen Südwesten. Das ist der Startschuss für die deutsche Revolution von 1848/49. Die folgenden 17 Monate verlaufen dramatisch. Sie sehen stürmische Volksversammlungen, Protestzüge und Straßenkämpfe. In Frankfurt verabschiedet das erste gesamtdeutsche Parlament unveräußerliche Grundrechte und eine freiheitliche Verfassung. Schon die Zeitgenossen sind sich der Bedeutung der Ereignisse bewusst: Zeitschriften, Flugblätter und Bilderbögen verbreiten das Revolutionsgeschehen. Schlaglichtartig kommentieren sie Aufstände und Demonstrationen, die Hoffnungen der Menschen und die hitzigen Parlamentsdebatten.  

Die Sonderausstellung des Bundesarchivs präsentiert seltene historische Bilder aus der Privatsammlung des Dr. Dieter Ante. Sie bietet ein buntes Kaleidoskop der Ereignisse von 1848/49 aus dem Blick der Zeitgenossen.  

Die Sonderausstellung wird im Vortragssaal der Bundesarchiv-Erinnerungsstätte in Rastatt (OG, nicht barrierefrei) gezeigt.

Der Eintritt ist frei!



Event location

Bundesarchiv-Erinnerungsstätte

Bundesarchiv-Erinnerungsstätte
Herrenstraße 18 Residenzschloss
76437 Rastatt
Telefon 030 186651133

Veranstalter

Bundesarchiv-Erinnerungsstätte für die Freiheitsbewegungen in der deutschen Geschichte

Bundesarchiv-Erinnerungsstätte für die Freiheitsbewegungen in der deutschen Geschichte
Herrenstraße 18 Residenzschloss
76437 Rastatt