Stichwahl am 15. Oktober: Rastatt wählt eine neue Oberbürgermeisterin oder einen neuen Oberbürgermeister/ Infos zum Wahlsonntag

Der Wahlsonntag in Rastatt rückt näher. Am 15. Oktober entscheidet sich, wer Rastatts Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister für die nächsten acht Jahre wird.

Zur Stichwahl treten Monika Müller und Dr. Michael Gaska an. Sie erreichten beim ersten Wahlgang die meisten Stimmen – keine/r der Kandidaten erreichte jedoch die erforderliche absolute Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen. So entfielen auf Müller 37,97 Prozent der Stimmen und auf Dr. Gaska 30,81 Prozent. An diesem Sonntag sind nun nochmal rund 38.000 wahlberechtigte Rastatterinnen und Rastatter aufgerufen, zur OB-Wahl zu gehen. Circa 150 Personen haben zum ersten Mal die Möglichkeit, ihre Stimme abzugeben. Denn wer innerhalb der drei Wochen zwischen dem ersten und dem zweiten Wahlgang das 16. Lebensjahr erreicht hat, eingebürgert wurde oder seinen Wohnsitz seit mehr als drei Monaten in Rastatt gemeldet hat, ist bei der Stichwahl erstmals zur Stimmabgabe berechtigt.

Briefwahl beantragen: Letzte Möglichkeit am 13. Oktober

Die 29 Wahllokale in Rastatt und den Ortsteilen sind am Sonntag von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Zur Stimmabgabe sollte die Wahlbenachrichtigung mitgenommen werden, es reicht jedoch auch der Personalausweis oder der Reisepass.

Wer seine Stimme noch per Briefwahl abgeben will, sollte sich beeilen. Aufgrund möglicher Verzögerungen bei der Postzustellung empfiehlt die Stadtverwaltung, Briefwahlanträge ab sofort nur noch persönlich im Bürgerbüro in der Herrenstraße zu beantragen oder bei den jeweiligen Ortsverwaltungen. Die letzte Möglichkeit, Briefwahlunterlagen zu beantragen, besteht am Freitag, 13. Oktober, bis 18 Uhr im Bürgerbüro, Herrenstraße 15. Bislang haben rund 5.000 Bürgerinnen und Bürger Briefwahl für die Stichwahl beantragt.

Wann ist mit dem vorläufigen und wann mit dem amtlichen Endergebnis zu rechnen?

Die Schnellmeldungen aus den einzelnen Wahlbezirken werden ab 18 Uhr kontinuierlich hier auf der Website der Stadt Rastatt dargestellt, zudem wird das vorläufige Ergebnis auf einer großen Leinwand auf dem Marktplatz am Eingang zum Historischen Rathaus gezeigt.

Der Gemeindewahlausschuss tagt unter Leitung von Oberbürgermeister Hans Jürgen Pütsch ab 18.30 Uhr öffentlich im Historischen Rathaus. Sobald das vorläufige Endergebnis feststeht, dies könnte gegen 19 Uhr der Fall sein, wird OB Pütsch sich gemeinsam mit der neu gewählten Oberbürgermeisterin oder dem neu gewählten Oberbürgermeister vor das Rathaus begeben und das Ergebnis verkünden. Empfangen werden sie von der Stadtkapelle, die auf dem Marktplatz zur Gratulation aufspielt.

Das amtliche Wahlergebnis liegt nach der Prüfung aller Wahlergebnisse durch den Gemeindewahlausschuss um etwa 20.30 Uhr vor.

Alle Infos zur Stichwahl

(Erstellt am 11. Oktober 2023)