Neubau eines Zentralklinikums Mittelbaden


Das Auswahlverfahren um einen Standort für das neue Klinikum Mittelbaden (KMB) ist in der entscheidenden Phase. Die Stadt Rastatt hat sich mit zwei Standortvorschlägen beworben, die der Gemeinderat am 30. September 2021 einstimmig beschlossen hatte. Ins Rennen geschickt hat die Stadt den Standort „Am Münchfeldsee“ sowie den Standort „Südlicher Stadteingang“. Die beiden Standortvorschläge sind auf dem Foto rot markiert.

Die Stadt Baden-Baden hat drei Standortvorschläge eingereicht (Baden-Baden Balg, Wörnersangewand Haueneberstein sowie Weiher bei Sandweier). Für das Auswahlverfahren waren Bewertungskriterien vorgegeben, die der Kreistag Rastatt und der Stadtrat Baden-Baden für die Gesellschafter des Klinikum Mittelbaden (Landkreis Rastatt und Stadtkreis Baden-Baden) festgelegt hatten.

Empfehlung der Gutachter: Aufsichtsrat und Kreistag entscheiden pro Standort Münchfeldsee

Ein vom Klinikum Mittelbaden beauftragtes, unabhängiges Fachbüro kam gemeinsam mit einem von den Gesellschaftern benannten Fachbeirat zum Ergebnis: Der Rastatter Standort „Am Münchfeldsee“ ist für den Klinikneubau am besten geeignet. Auf Platz zwei setzten die Gutachter den Rastatter Standortvorschlag „Südlicher Stadteingang“ mit den ehemaligen Kasernenarealen Peré und Merzeau. Der Aufsichtsrat des Klinikums empfahl daraufhin den Gesellschaftern, den Standort Am Münchfeldsee weiterzuverfolgen. Auch der Kreistag Rastatt beschloss in seiner Sitzung am 26. Juli, mit dem Standort Münchfeldsee weiterzuarbeiten, die Planung durch weitere Untersuchungen zu konkretisieren und in Grundstückskaufverhandlungen einzutreten. Der Baden-Badener Gemeinderat vertagte hingegen in seiner Sitzung am 25. Juli eine Standortentscheidung.

Positionspapier Stadt und Gemeinderat Rastatt zur Standortwahl

In einem Positionspapier haben sich die Stadtverwaltung und der Gemeinderat Rastatt Anfang August klar zur Standortwahl fürs Zentralklinikum „Am Münchfeldsee“ bekannt. Gleichzeitig haben Stadt und Gemeinderat deutlich gemacht: Ohne Querspange kann es kein Klinikum „Am Münchfeldsee“ geben. Für alle dort ansässigen Vereine werden Alternativen entwickelt. Und die Auswirkungen eines Klinikneubaus auf das Mikroklima werden so gering wie möglich gehalten. 

Alle Infos zum Projekt Neubau Zentralklinikum unter https://www.zukunftkmb.de

Hier geht´s zu den Fragen und Antworten zur Standortwahl „Am Münchfeldsee“ im Überblick