Schulsozialarbeit


"Schule ist doof. Warum können mich die anderen nicht leiden?", "Mein Kind zieht sich zu Hause immer mehr zurück. Was kann ich tun?“, „Wie kann ich als Lehrer Mobbing erkennen?“ Diese und ähnliche Fragen stellen sich Schüler, Eltern und Lehrer immer häufer. Schulen übernehmen neben der Bildung auch eine wichtige gesellschaftliche Funktion im Bereich der Erziehung und Betreuung von Kindern. Deshalb stehen an allen städtischen Schulen in Rastatt die qualifizierten Fachkräften der städtischen Schulsozialarbeit zur Verfügung. Die Schulsozialarbeit ist als Qualitätsmerkmal für eine gute Schule nicht mehr wegzudenken.

Unsere Ziele

  • Förderung der sozialen Kompetenzentwicklung
  • Stärkung der eigenen Fähigkeiten
  • Unterstützung in Konflikt- und Krisensituationen
  • Hilfe bei der Überwindung persönlicher oder schulischer Schwierigkeiten

Unsere Aufgaben

  • Beratung von SchülerInnen und Eltern
  • Beratung von Lehrkräften
  • Präventions- und Projektarbeit in den Bereichen Gewalt, Sucht, Medien, Gesundheit
  • Förderung des Sozialverhaltens
  • Unterstützung bei Integration und Spracherwerb
  • Kooperation mit der Schule und verschiedenen außerschulischen Kooperationspartnern
  • Unterstützung beim Übergang Schule - Beruf

Unsere Arbeitsweise

  • freiwillig und vertraulich
  • kostenlos

Die Schulsozialarbeit in Rastatt wird gefördert vom Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg sowie aus Mitteln der Jugendhilfe des Landkreises Rastatt.