Praxisteam Holzapfel verabschiedet sich aus dem Rossi-Haus – Impfambulanz wird ab dem 1. Februar vom Landkreis fortgeführt

(20. Januar 2022) Die Impfambulanz im Rastatter Rossi-Haus ist seit Sommer 2021 eine große Erfolgsgeschichte. Maßgeblichen Anteil daran hat der Rastatter Arzt Martin Holzapfel, der seit Oktober mit seinem Team im Rossi-Haus bisher rund 17.000 Impfungen verabreicht hat. Zum 31. Januar verabschiedet sich das Praxisteam nun aus dem Rossi-Haus, um sich wieder mit voller Kraft ums „Kerngeschäft“ in der Ottersdorfer Hausarztpraxis zu kümmern. Kurz vorm Abschied findet am Freitag, 28. Januar, noch eine besondere After-Work-Aktion statt: Impfungen sind an diesem Tag durchgehend von 11 Uhr bis 22 Uhr möglich. Ab Dienstag, 1. Februar, übernimmt dann der Landkreis die Impfambulanz im Rossi-Haus und wird das Angebot zu den bisherigen Öffnungszeiten fortsetzen – montags bis freitags von 11 bis 18 Uhr. Auch am ersten Wochenende unter der Regie des Landkreises, am 5. und 6. Februar, wird geöffnet sein. 

„Die Arbeit im Rossi-Haus hat meinem Team und mir große Freude bereitet“, betont Martin Holzapfel. „Allerdings nahm das Projekt solche Dimensionen an, der Zulauf an Menschen war so enorm, dass ich meinen Tätigkeiten in der Praxis nicht mehr ausreichend nachkommen konnte. Jetzt möchte ich mich wieder voll auf meine Praxis konzentrieren. Ich danke der Stadtverwaltung für die tolle Zusammenarbeit und wünsche der Impfambulanz weiterhin gutes Gelingen.“

Bereits in seiner digitalen Neujahrsansprache hatte sich Oberbürgermeister Hans Jürgen Pütsch voll des Lobes über den großartigen Einsatz des Praxisteams geäußert. Zu dessen Abschied aus dem Rossi-Haus sagt er: „Ich bin froh und sehr dankbar, dass Herr Holzapfel als Hausarzt und Pandemiebeauftragter den Mut hatte, nach Schließung der Kreisimpfzentren Mitte Oktober gemeinsam mit der Stadt Rastatt ein Impfangebot im Rossi-Haus zu realisieren. Die tolle Bilanz von bisher rund 17.000 Impfungen zeigt, dass das Angebot genau zur richtigen Zeit gekommen ist. Ich bedaure sehr, dass Herr Holzapfel unsere Kooperation nicht verlängern möchte, habe aber vollstes Verständnis für seine Entscheidung und wünsche ihm alles Gute für sein weiteres Wirken als Rastatter Arzt.“

Dem Landkreis dankt der OB für dessen Bereitschaft, das Impfangebot im Rossi-Haus ab dem 1. Februar lückenlos fortzusetzen. Im Zusammenspiel mit den Impfambulanzen in Bühl und Gaggenau stelle der Landkreis damit eine sehr gute Versorgung der Bevölkerung sicher. Bereits bei den zahlreichen Einsätzen der mobilen Impfteams in Rastatt habe die Barockstadt stets auf eine hervorragende Zusammenarbeit mit dem Landkreis vertrauen können, betont Pütsch. Nun gelte es, mit allen Kräften die Impfquote im Landkreis Rastatt von derzeit knapp 70 Prozent bei den doppelt Geimpften und 43 Prozent bei den Geboosterten noch deutlich zu erhöhen.

Folgen Sie uns auf:


Ansprechpartner für die Presse

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de