Weihnachtsmarkt kann kommen: Eröffnung am 22. November um 15 Uhr

(19. November 2021) Mit Spannung haben sowohl das Stadtmarketing als Organisator des Rastatter Weihnachtsmarkts als auch die vielen Budenbesitzer die Ministerpräsidentenkonferenz am Donnerstag verfolgt. Groß war die Erleichterung, als bekannt wurde, dass Weihnachtsmärkte wie geplant unter 2G-Bedingungen stattfinden können. Der Rastatter Weihnachtsmarkt kann demnach starten und öffnet am kommenden Montag erstmals seine Tore um 15 Uhr. Anders als sonst wird es allerdings coronabedingt keine offizielle Eröffnung mit Bühnenprogramm geben. 

Vom 22. November bis zum 23. Dezember gibt es auf dem Rastatter Weihnachtsmarkt Glühwein, Bratwurst, Crêpe und Co. sowie Kräuter und Kunsthandwerk. Für die Kleinen ist ein Kinderkarussell aufgebaut. Geöffnet ist der Markt täglich von 11 bis 20 Uhr, freitags und samstags bis 21 Uhr. Wer den Weihnachtsmarkt besuchen will, muss geimpft oder genesen sein. Ausgenommen davon sind unter anderem Kinder und Jugendliche, die an den regelmäßigen Schultestungen teilnehmen, sowie symptomfreie Kinder unter sechs Jahren. Auf dem Marktgelände gilt Maskenpflicht, zudem müssen sich Besucher/innen handschriftlich oder per Luca-App an den beiden Eingängen beim Historischen Rathaus oder bei der Stadtkirche St. Alexander registrieren. 

Folgen Sie uns auf:


Ansprechpartner für die Presse

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de