Stadt Rastatt plant zukunftsfähige Reisigplätze: Bürgerinformationsveranstaltung am 28. Oktober in Plittersdorf

(20. Oktober 2021) Rasen, Laub oder Baumschnitt aus dem Garten können Bürgerinnen und Bürger bequem und kostenlos bei den Sammelstellen für Gartenabfälle der Stadt Rastatt abgeben. Die Stadt betreibt insgesamt sechs solcher Reisigplätze sowohl in der Kernstadt als auch in allen Ortsteilen. Der Betrieb solcher Abfallanlagen bedarf einer Genehmigung nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz, das gewisse Anforderungen an diese Plätze stellt. Bei den Rastatter Reisigplätzen handelt es sich vorwiegend um Nachnutzungen ehemaliger Ortsmüllkippen, die nach der neuen Regelungen des Bundesimmissionsschutzgesetzes die heutigen technischen Anforderungen nicht erfüllen und mittelfristig nicht mehr betrieben werden dürfen. Die Stadt Rastatt hat deshalb das Karlsruher Umweltingenieurbüro ICP beauftragt, ein Grünabfall-Gesamtkonzept zu erstellen. Bei einer Infoveranstaltung am Donnerstag, 28. Oktober, um 18.30 Uhr in der Altrheinhalle in Plittersdorf (Riedstraße 26) soll das Konzept zum zukünftigen Betrieb der Reisigplätze vorgestellt werden. Alle Bürgerinnen und Bürger Rastatt sind hierzu herzlich eingeladen.

Matthias Kühle-Weidemeier vom Umweltingenieurbüro ICP wird bei der Infoveranstaltung zum einen auf den aktuellen Zustand der Reisigplätze eingehen und zum anderen den ausgearbeiteten Grünabfallplan vorstellen. Unter anderem sieht dieser vor, dass die Stadt zukünftig nur noch drei statt der jetzigen sechs Plätze betreibt. Sowohl Kühle-Weidemeier als auch Bürgermeister Raphael Knoth werden im Anschluss auf Fragen und Anregungen aus dem Publikum eingehen. Die Stadt erhofft sich aus der öffentlichen Beteiligung Verständnis für die erforderlichen Veränderungen sowie den Gewinn sinnvoller Erkenntnisse, die nach Möglichkeit später bei der Umsetzung des Grünabfallplans berücksichtigt werden.
 
Da die Sitzplätze begrenzt sind, werden interessierte Bürgerinnen und Bürger darum gebeten, sich vorab bei der Ortsverwaltung Plittersdorf anzumelden per E-Mail an: ov.plittersdorf@rastatt.de oder per Telefon unter 07222/972-1842. Für die Veranstaltung gilt die 3G-Regel sowie Maskenpflicht. 

Folgen Sie uns auf:


Ansprechpartner für die Presse

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de