Land sucht Unterstützungskräfte für das Förderprogramm „Lernen mit Rückenwind“

(13. Oktober 2021) Das Land Baden-Württemberg startet nach den Herbstferien das auf zwei Jahre angelegte Förderprogramm „Rückenwind“. Mit diesem Programm sollen Lernrückstände, die während der pandemiebedingten Schulschließung bei Kindern und Jugendlichen entstanden sind, aufgeholt werden. 

Inhaltlich liegt der Fokus des Programms auf den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch sowie den beruflichen Profilfächern und weiteren Bildungsbereichen bei den sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren. Darüber hinaus sollen auch soziale und emotionale Kompetenzen gefördert werden. Die Auswahl von Kindern und Jugendlichen für das Programm erfolgt durch die Lehrkräfte. Grundsätzlich soll bei der Auswahl eine Schwerpunktsetzung in den für die Schulwege-entscheidung relevanten Klassenstufen erfolgen. Dazu zählen die Klassenstufe 4 der Grundschule, die Klassenstufen 9 und 10 der Sekundarstufe I und die auf das Abitur vorbereitenden Jahrgangsstufen sowie das Übergangssystem im beruflichen Bereich. Darüber hinaus sollen auch in allen weiteren Klassenstufen, Bildungsgängen und in den Vorbereitungsklassen Schülerinnen und Schüler mit pandemiebedingtem Unterstützungsbedarf in angemessener Weise berücksichtigt werden.

Für das Programm benötigt das Land noch personelle Unterstützung, auch vor Ort in Rastatt. Gesucht werden: 

  • Personen mit Lehramtsausbildung, die nicht aktiv im Schuldienst sind, wie etwa Lehrkräfte ohne Stelle, Pensionärinnen und Pensionäre, Lehrkräfte in Elternzeit oder Beurlaubung, 
  • Studierende der Lehramtsstudiengänge und anderer Fachrichtungen,
  • Ausbilderinnen und Ausbilder in Betrieben, 
  • Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen,
  • Erzieherinnen und Erzieher
  • sowie Personen mit sonstigen ähnlichen pädagogischen Qualifikationen oder Vorerfahrungen.

Auch außerschulischen Kooperationspartner wie Weiterbildungsträger, Nachhilfeinstitute, Jugendhilfeorganisationen, Vereine und mehr können sich melden. Alle weiteren Informationen sowie die Registriermöglichkeit finden sich hier auf der Homepage des baden-württembergischen Kultusministeriums.

Folgen Sie uns auf:


Ansprechpartner für die Presse

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de