Lebensretter der ganz besonderen Art: Mehrfachblutspender beim Empfang in der Reithalle geehrt

(8. Oktober 2021) „Der beste medizinische Fortschritt, die beste medizinische Versorgung und die besten Ärzte sind nichts wert, wenn die lebenswichtigen Blutkonserven fehlen“, brachte es Bürgermeister Arne Pfirrmann auf den Punkt. Zahlreiche Rastatterinnen und Rastatter wirkten genau dieser Knappheit im vergangenen Jahr entgegen und spendeten Blut. Bei einer kleinen Feierstunde am Mittwochabend in der Reithalle dankte Pfirrmann den Blutspenderinnen und Blutspendern für ihr „großartiges, uneigennütziges und solidarisches Engagement“.

Im letzten Jahr haben in der Rastatter Kernstadt 1.370 Frauen und Männer Blut gespendet für insgesamt 1.232 Blutkonserven. Ein schönes Zeichen: Gerade während der Corona-Pandemie habe sich die Zahl der Blutspenden erhöht, führte Pfirrmann aus. In Rastatt gab es demnach 2020 14 Blutspendetermine. In den Zusammenhang dankte der Bürgermeister auch dem Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) und den zahlreichen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die die Termine organisieren und sich um die spendenbereiten Menschen kümmerten. Auch der Vorsitzende des DRK-Ortsvereins, Markus Merklinger, dankte den Blutspenderinnen und Blutspendern und warf dabei einen Blick zurück auf die lange Geschichte der Blutspenden. Gleichzeitig ermutigte er die Bevölkerung zu weiteren Spenden. Jede Einzelne und jeder Einzelne könne seinen Beitrag leisten. 

Für beeindruckende 200 Blutspenden wurde Ewald Dahlke die Blutspender-Ehrennadel in Gold mit goldenem Eichenkranz und eingravierter Spendenzahl 200 verliehen. Auch Rudolf Bucher hat beachtliche 100 Mal Blut gespendet und wird aufgrund seiner Abwesenheit die Blutspender-Ehrennadel in Gold mit goldenem Eichenkranz und eingravierter Spendenzahl 100 per Post erhalten. 75 Blutspenden absolvierte Alfred Hog, der dafür ebenfalls die Blutspender-Ehrennadel in Gold mit goldenem Eichenkranz erhielt und eingravierter Spendenzahl 75. Auch Rolf Sprengler und Siegfried Fütterer sind routinierter Blutspender. Für 50 Blutspenden wurde Sprengler die Blutspender-Ehrennadel in Gold mit goldenem Eichenkranz verliehen, darauf eingraviert die Spendenzahl 50. Fütterer konnte an dem Abend nicht teilnehmen, er erhält seine Auszeichnung im Nachgang. 

Auf 25 Blutspenden kamen gleich mehrere Bürgerinnen und Bürger Rastatts. Die Blutspender-Ehrennadel in Gold mit goldenem Lorbeerkranz und eingravierter Spendenzahl 25 wurde verliehen an Walter Bardon, Elena Kort, Robin Kratzer und Jasmin Zickenrott-Seiler. Per Post zugeschickt bekommen die Ehrung ebenfalls für 25 Blutspenden: Stefan Lazik, Daniel Schäfer, Caroline Teppert-Balthasar, Felix Thiem und Mehmet Yilmaz.

Über eine Blutspender-Ehrennadel in Gold für zehn Blutspenden konnten sich zudem freuen: Olga Britner, Claudius Franzke, Renate Franzke, Andreas Merkel, Isolde Orschulko, Esther Renna, Larisa Schajchislamov und Lidija Werschner. 

Corina Gartner, Roland Hartmann, Denise Hesse, Manuel Huppertz, Anastasia Jetschkalow, Artur Keller, Bianca Kunz, Elfriede Kunz, Stefan Lappert und Berlin Üstün waren nicht bei der Ehrung dabei, sie bekommen ihre Urkunde und Nadel nachgereicht. 

Folgen Sie uns auf:


Ansprechpartner für die Presse

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de