Erfolgreiche Abschluss-Impfaktionen am vergangenen Wochenende/ Rastatt kratzt an 7.000er Marke

(27. September 2021) Die Rastatter Sonderimpfaktionen, die die Stadt Rastatt gemeinsam mit dem Landkreis in den letzten Monaten angeboten hatte, waren ein voller Erfolg. Nachdem sich am vergangenen Wochenende bei den Abschluss-Impfaktionen nochmals 45 Bürgerinnen und Bürger in der IGMG Mevlana-Moschee haben impfen lassen und 138 in der Sporthalle des Tulla-Gymnasiums, kratzt Rastatt nun an der 7.000er Marke. Insgesamt wurden 6.912 Impfungen verabreicht. Besonders viele Menschen haben sich bei den ersten Sonderimpfaktionen im Dörfel am 19. Juni und 17. Juli den schützenden Piks geben lassen. Alleine an diesen beiden Tagen kamen über 500 Menschen in die Sporthalle der August-Renner-Realschule, um sich gegen Covid 19 impfen zu lassen. Es folgten mehrtägige Impfaktionen in der Reithalle, bei denen insgesamt von 1.348 Impfungen verabreicht wurden, sowie die größte Sonderimpfaktion im Rossi-Haus, in dem vom 29. Juli bis 22. September täglich geimpft wurde. 4.371 Mal setzte dort das medizinische Personal die Nadel gegen Corona an. 

Aufgrund des Beschlusses der Landesregierung, die Kreisimpfzentren zum 30. September zu schließen, endete das gemeinsame Angebot der Stadt Rastatt und des Landkreises mit den beiden Impfaktionen am vergangenen Wochenende. Bis 30. September können sich Impfwillige noch im Kreisimpfzentrum in Bühl impfen lassen. Das Land sieht vor, dass danach vornehmlich Hausärzte die Impfungen vornehmen sollen. 

Folgen Sie uns auf:


Ansprechpartner für die Presse

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de