Geänderte Corona-Verordnung: Absonderungsbescheinigung muss beim Ordnungsamt beantragt werden

(24. September 2021) Aktuell bekommen alle positiv auf Corona getestete Personen, enge Kontaktpersonen und haushaltsangehörige Personen automatisch nach Ablauf der Quarantänefrist eine Absonderungsbescheinigung zugesandt. Aufgrund einer Änderung der Corona-Verordnung wird das in Zukunft nicht mehr der Fall sein. Ab dem 1. Oktober müssen Betroffene den Antrag schriftlich beim städtischen Kundenbereich für Ordnungsangelegenheiten einreichen. 

Wer demnach eine finanzielle Entschädigung für die Zeit der Absonderung erhalten will, muss zunächst eine Absonderungsbescheinigung beantragen. Entschädigungsberechtigte Personen sind etwa Sorgeberechtigte, die Kinder unter zwölf Jahren oder Menschen mit Behinderung betreuen, Personen, die immunisiert sind im Sinne §4 der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg, das Alter von 18 Jahren noch nicht erreicht haben oder sich aufgrund einer Kontraindikation nicht gegen Corona impfen lassen können. 

Die bereits am 14. September in Kraft getretene Änderung der Corona-Verordnung Absonderung besagt, dass die bisher einheitliche Quarantänedauer für enge Kontaktpersonen und haushaltsangehörige Personen von bisher 14 Tagen auf die Dauer von zehn Tagen verkürzt wird. Grundlage dafür ist eine neue Empfehlung des Robert-Koch-Instituts. Zudem ist es möglich, die Quarantäne ab Tag fünf beziehungsweise ab Tag sieben mit dem Vorliegen eines negativen PCR-Tests oder Antigentests vorzeitig zu beenden. Bei positiv getesteten Personen bleibt es bei der regelmäßigen Dauer von 14 Tagen.

Entschädigungen für Verdienstausfall werden seit dem 15. September nicht mehr in jedem Fall gezahlt. Deshalb sind Bescheinigungen individualisiert erst auf Verlangen der betroffenen Person auszustellen. 
Der Antrag auf Erteilung einer Absonderungsbescheinigung muss ab dem 1. Oktober per Post (Kundenbereich Ordnungsangelegenheiten, Kaiserstraße 48a, 76437 Rastatt) oder per E-Mail an ordnungsangelegenheiten@rastatt.de gestellt werden. Das dafür auszufüllende Formular findet man unter www.rastatt.de/corona

Folgen Sie uns auf:


Ansprechpartner für die Presse

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de