Bundestagswahl: Vorbereitungen laufen auf Hochtouren/ OB Pütsch ruft zur Teilnahme an der Bundestagswahl auf

(21. September 2021) Am kommenden Sonntag, 26. September, ist Bundestagswahl. Rund 33.000 Rastatterinnen und Rastatter sind wahlberechtigt. Oberbürgermeister Hans Jürgen Pütsch ruft alle Bürgerinnen und Bürger auf, von ihrem Stimmrecht Gebrauch zu machen: „Die neue Bundesregierung steht vor großen Herausforderungen. Mit Ihrer Stimmabgabe entscheiden Sie darüber, wer unser Land in den kommenden vier Jahren regieren wird und wer diese Herausforderungen angehen soll. Nutzen Sie deshalb am 26. September Ihr demokratisches Grundrecht, um die Zukunft Deutschlands mitzugestalten.“

In der Stadtverwaltung laufen die Vorbereitungen auf die Bundestagswahl indes auf Hochtouren. Aufgrund der Corona-Pandemie sind die Anforderungen auch bei dieser Wahl wieder hoch. Um alle möglichst vor einer Infektion zu schützen, werden die Wahllokale mit Spuckschutzwänden und Desinfektionsmittelspendern ausgestattet. Zudem werden die Wähler/innen gebeten, eigene Stifte zum Ausfüllen des Stimmzettels mitzubringen. Bei Bedarf werden Stifte aber auch ausgegeben. An den Eingangstüren werden Schilder mit den jeweils in den Räumlichkeiten geltenden Hygieneregeln angebracht, und auf den Böden werden Wegweiser und Klebepunkte befestigt, um auf den notwendigen Mindestabstand hinzuweisen. Die Laufrichtung innerhalb der Wahlgebäude wird zudem durch eine deutliche Beschilderung kenntlich gemacht. 

Briefwahl noch bis Donnerstag, 12 Uhr, online beantragen
Noch bis Donnerstag, 12 Uhr, können Briefwahlunterlagen online beantragt werden. Bislang haben das rund 9.400 Bürgerinnen und Bürger getan. Wer später noch per Briefwahl seine Stimme abgeben will, kann die Unterlagen bis Freitag, 24. September, während der allgemeinen Öffnungszeiten bei den jeweiligen Ortsverwaltungen oder bis 18 Uhr im Bürgerbüro, Herrenstraße 15, persönlich beantragen und abholen. In gesetzlich geregelten Ausnahmefällen können auch danach noch Briefwahlunterlagen ausgestellt werden. Eine vorherige Kontaktaufnahme mit dem Bürgerbüro wird empfohlen, telefonisch unter 07222 972-7114, -7117 oder -7118.

In insgesamt 27 Wahllokalen kann am Sonntag von 8 bis 18 Uhr gewählt werden. Auch die Briefwahlunterlagen müssen bis spätestens 18 Uhr im Briefkasten des Historischen Rathauses (Marktplatz 1) eingegangen sein. Anschließend geht es an die Auszählung. Die Briefwahlunterlagen werden in weiteren 20 Briefwahlbezirken in der BadnerHalle und im Rossi-Haus ebenfalls ab 18 Uhr ausgezählt. 

Wahlergebnisse live verfolgen auf www.rastatt.de
Die Ergebnisse aus den verschiedenen Wahlbezirken in Rastatt können fortlaufend live auf der Website der Stadt Rastatt unter www.rastatt.de verfolgt werden. Mit einem vorläufigen Endergebnis rechnet die Stadt ab circa 20 Uhr.

Folgen Sie uns auf:


Ansprechpartner für die Presse

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de