„Tag des offenen Denkmals“ am 12. September: Kostenlose Führungen durch die Stadt, das Stadtmuseum und das Riedmuseum

(6. September 2021) Zum „Tag des offenen Denkmals“ am Sonntag, 12. September, bietet die Stadt ein vielseitiges Programm an. So laden das Stadtmuseum und das Riedmuseum zu historisch spannenden Führungen bei freiem Eintritt, und auch die Touristinformation Rastatt bietet eine kostenlose Stadtführung an, bei der der Blick für diverse Plastiken und interessante Kunstwerke in der Innenstadt geschärft wird. 

Stadtmuseum: „Highlights der Stadtgeschichte“
Anlässlich des Tags des offenen Denkmals bietet Stadtmuseumsleiterin Iris Baumgärtner um 11 Uhr einen Rundgang durch die Rastatter Stadtgeschichte an. Sie verschafft den Besucherinnen und Besuchern bei ihrer Führung durch das Stadtmuseum einen Überblick über die Highlights der langen und ereignisreichen Geschichte Rastatts, von der Zerstörung Rastatts im Pfälzischen Erbfolgekrieg 1689 und den Wiederaufbau unter Ludwig Wilhelm bis hin zum Dasein als Festungsstadt und den sich daraus ergebenden sozialen und wirtschaftlichen Einschnitten. Der geführte Rundgang durch das Museum ist, ebenso wie der Eintritt, kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Riedmuseum: Wochenende der „Begegnungen und Mobilität am Rhein“ des PAMINA-Rheinparks
Durch das Riedmuseum in Ottersdorf führt Rainer Boos die Besucherinnen und Besucher an diesem Sonntag, inhaltlich angelehnt an das Motto „Begegnungen und Mobilität am Rhein“. Die Führung beginnt um 14.30 Uhr und ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Stadtführung: „Augen-Blicke – Kunst en passant“
Bei einer Stadtführung am „Tag des offenen Denkmals“ wird der Blick für diverse Plastiken und interessante Kunstwerke geschärft. Beim Gang durch die Innenstadt zeigt Karin Vetter vom Kunstverein Rastatt die vielfältigen Kunstwerke, die im Alltag allzu leicht übersehen werden. Unter dem Motto „stop and see“ will Vetter den Blick für diese Kunst schärfen. Die kleine Sehreise gibt Auskunft zu den zahlreichen StadtKunstWerken, einem Projekt der Stadtwerke und RA³, lüftet das Rastatter Rätsel von Jürgen Goertz und erläutert die Begegnung am Faneser Platz von Vangi. Nicht nur in der Fruchthalle, sondern auch an und um die Galerie herum gibt es außerdem einiges an Kunst zu sehen, auf das der Blick gelenkt werden wird.

Die Führung beginnt um 10 Uhr und dauert rund 1,5 Stunden. Treffpunkt ist bei der Städtischen Galerie Fruchthalle, Kaiserstraße 48. Eine Anmeldung ist bis Samstag, 11. September, 14 Uhr, erforderlich bei der Touristinformation Rastatt im Residenzschloss, Herrenstraße 18, Telefon 07222 972-1220 oder E-Mail an touristinfo@rastatt.de.

Bei allen Veranstaltungen gelten die 3G-Regeln (geimpft, genesen oder getestet). In den Museen besteht Maskenpflicht. Bei der Stadtführung werden die Kontaktdaten erfasst, zudem besteht Maskenpflicht, falls der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann.  

Folgen Sie uns auf:


Ansprechpartner für die Presse

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de