Bundestagswahl am 26. September 2021: Stadt versendet Wahlbenachrichtigungen / Briefwahl bequem online beantragen

(17. August 2021) Am Sonntag, 26. September 2021, findet die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag statt. Am Wahltag stehen den wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürgern zur Stimmabgabe von 8 bis 18 Uhr insgesamt 27 Wahllokale zur Verfügung. Da die Stadt Rastatt aufgrund der Corona-Pandemie erneut mit einem hohen Briefwahlanteil rechnet, wurde die Zahl der Briefwahlbezirke wie schon bei der Landtagswahl 2021 auch für die Bundestagswahl von acht auf 20 erhöht. Die Wahlbenachrichtigungen an die rund 33.000 Wahlberechtigten in Rastatt werden bis spätestens 5. September zugestellt. 

Wer per Briefwahl sein Kreuz setzen möchte, kann – sobald er die Wahlberechtigung postalisch erhalten hat – die erforderlichen Unterlagen bequem hier online anfordern. Briefwahlunterlagen können außerdem schriftlich per Wahlbenachrichtigung, Brief, Postkarte oder Vordruck beantragt werden oder elektronisch per E-Mail, Internet oder Fax. Zu nennen sind jeweils der Familienname, der oder die Vorname(n), das Geburtsdatum und die Wohnanschrift. Wahlberechtigte können ihre Unterlagen aber auch persönlich im Bürgerbüro in der Herrenstraße 15 oder bei den jeweiligen Ortsverwaltungen abholen. Hierbei ist ein medizinischer Mundschutz oder eine FFP2-Maske zu tragen und die Hygiene- und Abstandsregeln sind einzuhalten. Die Stadtverwaltung bittet angesichts der fortdauernden Corona-Pandemie jedoch, möglichst eine der anderen Beantragungsmöglichkeiten zu nutzen. 

Am Einfachsten und Schnellsten lässt sich der Online-Wahlscheinantrag mit einem Mobilgerät über den QR-Code auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung aufrufen. Die meisten Daten sind hier bereits hinterlegt. Die Antragsdaten werden verschlüsselt übertragen. 

Der Wahlschein und die Briefwahlunterlagen werden anschließend per Post zugesandt. Der Versand kann bis zu drei Arbeitstage in Anspruch nehmen, weshalb eine rechtzeitige Antragstellung erforderlich ist. 
Damit blinde und sehbehinderte Bürgerinnen und Bürger am 26. September auch ohne fremde Hilfe ihre Stimme abgeben können, versenden die Blinden- und Sehbehindertenverbände auf Anfrage kostenlos Stimmzettelschablonen zu. Nähere Informationen gibt es telefonisch unter 0761/36122 beim Blinden- und Sehbehindertenverein Südbaden e.V.

Fragen zur Wahlberechtigung, Briefwahl und Barrierefreiheit beantworten die Mitarbeiter*innen des Bürgerbüros telefonisch unter 07222 972-7114, 07222 972-7117 und 07222 972-7118 oder per E-Mail an buergerbuero@rastatt.de. Persönliche Vorsprachen zur Beantragung von Briefwahlunterlagen sind im Bürgerbüro möglich Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr und mittwochs von 14 bis 17 Uhr sowie bei den Ortsverwaltungen unter Beachtung der üblichen Hygienemaßen während der Öffnungszeiten der jeweiligen Ortsverwaltungen. 

Weitere aktuelle Infos gibt es hier

Folgen Sie uns auf:


Ansprechpartner für die Presse

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de