Ohne Test und ohne Termin: Besuch in der Stadtbibliothek wird dank Öffnungsstufe drei wieder einfacher

(9. Juni 2021) Nachdem der Inzidenzwert im Landkreis Rastatt in den vergangenen fünf Tagen unter 50 lag, hat der Landkreis heute die Öffnungsstufe drei erreicht. Das bringt ab Donnerstag, 10. Juni, auch weitere Lockerungen für den Besuch in der Rastatter Stadtbibliothek. Nicht mehr notwendig sind Terminvereinbarungen, Testnachweise oder vergleichbare Dokumente. Nutzerinnen und Nutzer der Stadtbibliothek können demnach wieder flexibel und spontan zu den Öffnungszeiten vorbeischauen.

Die Internet-Nutzung ist nicht nur mit dem eigenen Gerät über WLAN möglich, sondern nun auch wieder an ausgewählten PC-Arbeitsplätzen. Zudem hat die Bibliothek die Zahl der Sitz- und Leseplätze erheblich erweitert. So können auch wieder Tageszeitungen und Zeitschriften ohne zeitliche Begrenzung in der Bibliothek gelesen werden. Scanner und Kopierer stehen ebenfalls zur Verfügung. Lediglich die Gruppenarbeitsräume bleiben zunächst noch geschlossen.

Weiterhin gelten die bekannten Hygiene- und Abstandsregeln und eine Maskenpflicht. Auch die Kontaktdatenerfassung am Eingang der Bibliothek wird fortgeführt. Die Besucherzahl ist begrenzt. Die kontaktlose Rückgabe von Medien ist nach wie vor jeder Zeit über den Rückgabekasten möglich.
Alle Infos gibt es auch unter: www.stadtbibliothek-rastatt.de oder telefonisch unter 07222/972-8504.

Öffnungszeiten der Bibliothek: Dienstag, Donnerstag 10 bis 18 Uhr, Mittwoch und Freitag  von 12 bis 18 Uhr sowie samstags von 10 bis 13 Uhr.

Folgen Sie uns auf:


Ansprechpartner für die Presse

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de