Rote XXL-Schatztruhen laden zum Spielen ein: Die Freizeitkisten der Kinder- und Jugendförderung sind zurück

(29. April 2021) Corona macht’s nötig, die Kinder- und Jugendförderung möglich: Die Freizeitkisten der Stadt Rastatt gehen in die nächste Runde. Die mit reichlich Spiel- und Sportangeboten gefüllten Truhen werden ab Montag, 3. Mai, wieder aktiviert. Sie können täglich von 9 bis 19 Uhr für zwei Stunden kostenlos genutzt werden. Die in markantem Rot leicht erkennbaren Freizeitkisten befinden sich auf dem Grünstreifen Rheinau zwischen Rheinauer Ring und Josef-Kilmarx-Straße sowie am Röttererberg Spielplatz zwischen Mozart- und Beethovenstraße.

Bälle, Jonglageartikel, Sportgeräte und vieles mehr befinden sich in den Kisten und wollen bespielt werden. Wer sie ausleihen möchte, meldet sich vorab beim Team der Kinder- und Jugendförderung an. Mit der passenden Zahlenkombination lassen sich die mit einem Schloss versehenen Freizeitkisten direkt vor Ort öffnen. Nach der Nutzung muss die Truhe wieder aufgeräumt und verschlossen werden. Die Spielsachen dürfen unter Einhaltung der aktuell geltenden Corona-Verordnung auch mit Eltern, Geschwistern oder Freunden verwendet werden. Wichtig: Bei der Nutzung der Freizeitkiste müssen die aktuellen Hygieneregeln eingehalten werden. Hand- und Flächendesinfektion befindet sich in der Kiste.

Die Kisten können per E-Mail an jugendtreff@rastatt.de gebucht werden. Die Antwortmail der Kinder- und Jugendförderung gilt als Bestätigung. Buchen können die Freizeitkisten ausschließlich Erwachsene, die auch dafür verantwortlich sind, dass die Regeln eingehalten werden, die Spielsachen unversehrt bleiben und die Kiste aufgeräumt wird. Die Nutzung ist aber auch ohne Erwachsene erlaubt. Bei Regen müssen die Freizeitkisten leider verschlossen bleiben.

Folgen Sie uns auf:


Ansprechpartner für die Presse

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de