Rastatt gemeinsam gestalten: Auftakt zum Stadtentwicklungskonzept am 4. Mai

(26. April 2021) 80 Prozent der Bürgerinnen und Bürger in Rastatt leben gerne hier. Gleichzeitig wünschen sich viele von ihnen eine höhere Aufenthaltsqualität in ihrem direkten Wohnumfeld. Das sind erste Ergebnisse der Bürgerumfrage zum Stadtentwicklungskonzept (SEK), das die Stadt derzeit mit breiter Bürgerbeteiligung erarbeitet. Rund 780 Bürger und Bürgerinnen haben im Februar und März an der Umfrage teilgenommen und ihre Wünsche, Ideen und ihre Kritik geäußert. Die Ergebnisse werden bei einer digitalen Auftaktveranstaltungam Dienstag, 4. Mai, von 18 bis 20.30 Uhr vorgestellt.

Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, sich an diesem Abend aktiv einzubringen und die Zukunft Rastatts mitzugestalten. Mit dabei sein werden auch Oberbürgermeister Hans Jürgen Pütsch, Bürgermeister Raphael Knoth und das Institut Weeber + Partner, das für die Erarbeitung des SEK 2036 verantwortlich ist.

Wie soll sich Rastatt bis 2036 entwickeln? Diese bewusst offen gehaltene Frage soll während der Erarbeitung des Stadtentwicklungskonzepts vielschichtig beantwortet werden. Denn das Stadtentwicklungskonzept wird nicht nur ein Themenfeld herausgreifen, sondern auf gesamtstädtischer Ebene Ziele und Strategien für die wirtschaftliche, gesellschaftliche, kulturelle und ökologische Entwicklung formulieren.

Bürgerinnen und Bürger können sich in diesen Erarbeitungsprozess vielfach einbringen und so selbst die Weichen für die Stadtzukunft stellen. Die zunächst in der BadnerHalle geplante Auftaktveranstaltung am 4. Mai findet pandemiebedingt nun ausschließlich digital statt. Nach der Vorstellung der Umfrageergebnisse haben die Teilnehmenden an diesem Abend die Möglichkeit, in Kleingruppen zu erarbeiten, welche Stärken und Potenziale Rastatt hat. Und gleichzeitig können sie aufzeigen, welche Schwächen und Herausforderungen sie selbst in Rastatt wahrnehmen. Im Sommer sind dann zusätzliche Bürger-Workshops geplant. Alle Ergebnisse der Bürgerveranstaltungen fließen in das Stadtentwicklungskonzept mit ein.

Bürgerinnen und Bürger, die an der Auftaktveranstaltung teilnehmen möchten, können sich bis zum 3. Mai per E-Mail anmelden unter: stadtentwicklungskonzept@rastatt.de. Die Zugangsdaten zur Videokonferenz werden per E-Mail versandt. Weitere Infos gibt es auch telefonisch bei den städtischen Projektbetreuerinnen: Anne-Sophie Fulda (07222 972-4103) und Anette Wurz (07222 972-4101).

Mehr Infos zum Stadtentwicklungskonzept 2036

 

Folgen Sie uns auf:


Ansprechpartner für die Presse

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de