Landtagswahl unter Corona-Bedingungen: Neue Standorte einiger Wahllokale / Bürger/innen sollten eigene Stifte mitbringen

(5. März 2021) Am 14. März findet in Baden-Württemberg die Wahl des neuen Landtags statt. Auch in Rastatt sind alle wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, die Zukunft des Landes für die nächsten fünf Jahre mitzugestalten. Da in einigen der bisherigen Wahllokale in Rastatt die coronabedingten Hygienemaßnahmen nicht umgesetzt werden können, werden diese in anderen Gebäuden untergebracht. Aufgrund der zu erwartenden hohen Briefwahlbeteiligung wurde die Zahl der Urnenwahlbezirke zudem reduziert. Auf den Wahlbenachrichtigungen, die allen Wahlberechtigten zugegangen sind, ist das jeweilige Wahllokal ausgewiesen, auf geänderte Wahllokale wurde besonders hingewiesen. In insgesamt 27 Wahllokalen kann am 14. März von 8 bis 18 Uhr gewählt werden. 

Von der räumlichen Änderung betroffen sind in der Kernstadt die Wahllokale, die bisher im Gründerzentrum untergebracht waren. Sie sind jetzt in der Sporthalle der Karlschule. Zudem wurde ein Teil der Wahllokale der August-Renner-Realschule in die dortige Sporthalle verlegt. Einige der zuletzt in der Anne-Frank-Schule eingerichteten Wahllokale befinden sich in diesem Jahr wieder in der Augusta-Sibylla-Schule. Zudem wird ein Teil der Wahllokale, die bisher in der Gustav-Heinemann-Schule untergebracht waren, nun in die Johann-Peter-Hebel-Schule verlegt. 

In Niederbühl befindet sich das Wahllokal im Pfarrsaal der katholischen Kirche St. Laurentius, nicht mehr in der Grundschule. In Ottersdorf und Plittersdorf sind die Wahllokale in den dortigen Hallen. In Wintersdorf befindet sich das Wahllokal weiter in der Neuen Schule, allerdings an anderer Stelle; der Zugang erfolgt über den Seiteneingang.

Hygieneregeln im Wahllokal beachten
Aus Gründen des Infektionsschutzes in den Wahllokalen werden die Wählerinnen und Wähler gebeten, eigene Stifte zum Ausfüllen des Stimmzettels mitzubringen. Bei Bedarf werden auch Stifte ausgegeben. Zudem muss beim Betreten der Wahllokale eine medizinische Maske oder eine FFP2-Maske getragen werden. Der coronabedingte Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen muss stets eingehalten werden. Darüber hinaus gilt es, die Hygieneregeln in den jeweiligen Wahllokalen zu beachten. 

Briefwahl bis 11. März online beantragen
Wer sicher von zu Hause per Briefwahl wählen möchte, kann den Antrag unter anderem hier online noch bis Donnerstag, 11. März, 12 Uhr, anfordern. Nähere Hinweise, auch zum Hygienekonzept, finden sich hier auf der städtischen Homepage.  

Folgen Sie uns auf:


Ansprechpartner für die Presse

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de