Landtagswahl am 14. März 2021 – Online-Beantragung der Briefwahlunterlagen wird sehr gut angenommen

(16. Februar 2021) In knapp einem Monat, am 14. März, sind die Bürgerinnen und Bürger in Baden-Württemberg aufgerufen, mitzubestimmen, welche Parteien im neuen Landtag vertreten sein werden, wie viele Parlamentssitze diese jeweils erhalten und welche Abgeordneten in den Landtag einziehen. Im Rastatter Bürgerbüro laufen die Vorbereitungen für die Landtagswahl bereits auf Hochtouren. Vergangene Woche wurde mit dem Versand der Wahlbenachrichtigungen begonnen, und schon jetzt sind rund 2.000 Anträge auf Briefwahlunterlagen beim Bürgerbüro eingegangen. Diese werden nun schnellstmöglich bearbeitet und den Bürgerinnen und Bürgern zugestellt. Besonders freut man sich bei der Stadtverwaltung, dass zwei Drittel der Anträge dabei online und per QR-Code eingegangen sind und diese digitalen Möglichkeiten so gut angenommen werden. Die Briefwahlunterlagen lassen sich über die auf den Wahlbenachrichtigungen aufgedruckten QR-Codes oder hier auf der Homepage der Stadt Rastatt beantragen. Briefwahlunterlagen können alternativ auch schriftlich per Wahlbenachrichtigung, Brief, Postkarte oder Vordruck beantragt werden oder elektronisch per E-Mail, Internet oder Fax. Wahlberechtigte können ihre Unterlagen aber auch persönlich im Bürgerbüro in der Herrenstraße 15 abholen oder bei den jeweiligen Ortsverwaltungen. Aufgrund der Corona-Pandemie können die Verwaltungsgebäude derzeit jedoch nur eingeschränkt aufgesucht werden. Zudem muss eine medizinische Mundschutzmaske getragen werden. Die Stadtverwaltung bittet daher nochmals, möglichst eine der anderen Beantragungsmöglichkeiten zu nutzen. 

Folgen Sie uns auf:


Ansprechpartner für die Presse

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de