„Das kleine Gespenst“: Digitales Bilderbuchkino der Stadtbibliothek geht mit einem Klassiker weiter

(15. Januar 2021) Nach den erfolgreichen Veranstaltungen im Dezember wird das digitale Bilderbuchkino der Stadtbibliothek fortgesetzt. So können Kinder ab vier Jahren trotz der verlängerten Corona-Beschränkungen an den beliebten Vorlese-Nachmittagen der Stadtbibliothek teilnehmen. Die nächste Veranstaltung findet am Freitag, 22. Januar, um 15 Uhr statt und wird kostenlos über die städtische Videokonferenz-Plattform „Rastatt schnatzt“ (https://videokonferenz.rastatt.de) angeboten. Ein Klassiker steht auf dem Programm: „Das kleine Gespenst“ von Otfried Preußler. 

Das digitale Bilderbuch können Kinder bequem von zu Hause aus auf dem PC, Tablet oder Smartphone betrachten während Bibliotheksmitarbeiterin Mareike Speidel die jeweilige Geschichte erzählt. Auch für die eigene Kreativität gibt es beim gemeinsamen Malen und Basteln Gelegenheit. 

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung per E-Mail notwendig an stadtbibliothek@rastatt.de. Die Teilnehmer erhalten dann den Einladungslink zur Videokonferenz sowie Informationen etwa zu Bastelmaterialien. Weitere Termine sind Freitag, 5. Februar, mit „Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“ sowie Freitag, 19. Februar, mit „Der kleine Wassermann“, beides Geschichten von Otfried Preußler.

 

Folgen Sie uns auf:


Ansprechpartner für die Presse

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de