„Nikolausexpress“: Rastatts Kindergartenkinder freuen sich über frisch gebackene Dambedeis

(7. Dezember 2020) Mit einem Lieferwagen voll frisch gebackenen Dambedeis rückte heute Morgen der „Nikolausexpress“ zu den 24 Kindergärten in Rastatt aus. Da der Nikolaus wegen der Corona-Pandemie nicht rund um den 6. Dezember durch die Innenstadt laufen und Leckereien an die Kinder verteilen konnte und auch der St. Martinsumzug samt Brezelausgabe nicht stattfinden konnte, hatte sich die Stadt eine Alternative ausgedacht. In Kooperation mit der Siedlergemeinschaft Münchfeld organisierte sie „den Nikolausexpress“, der 2.000 Dambedeis aus den Backstuben der Bäckereien Dietsche, Späth, Ziegler und Peters gute Backstube an die Kindergartenkinder in Rastatt verteilte. Die Mädchen und Jungen waren ganz begeistert von der Überraschung und bissen beherzt in das vorweihnachtliche Gebäck hinein. Als die Erzieherinnen der Kinderschule Amalie Struve den Kindern erzählten, wem sie den Dambedei zu verdanken hätten, wusste der fünfjährige Leander gleich Bescheid: „Na dem Herrn Pütsch“, denn der sei ja schließlich Chef der Stadt Rastatt. 

Folgen Sie uns auf:


Ansprechpartner für die Presse

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de