Rastatt lädt zum stimmungsvollen Weihnachts-Shopping – viele Aktionen und kostenfreies Parken in der Innenstadt

(25. November 2020) Der Weihnachtsmarkt im Ehrenhof des Schlosses muss coronabedingt in diesem Jahr leider ausfallen. Damit aber dennoch Weihnachtsstimmung und eine stimmungsvolle Einkaufsatmosphäre einkehren in Rastatt, hat sich die Stadt einiges einfallen lassen. Zwischen dem 2. und dem 23. Dezember wird es zahlreiche Aktionen geben, die das Stadtmarketing in Zusammenarbeit mit vielen Rastatter Partnern und Engagierten vorbereitet hat. So stehen an verschiedenen Standorten in der Innenstadt Flächen für weihnachtliche Verkaufsstände zur Verfügung. Vier der Flächen belegt bisher die Interessengemeinschaft der Rastatter Schausteller. Sie bietet ab dem 2. Dezember werktags von 11 bis 19 Uhr einen Crêpestand in der Poststraße in der Nähe des Museumstors und weitere drei Stände mit Grillgerichten, alkoholfreien Getränken und Süßwaren in der oberen Kaiserstraße auf den Parkflächen hinter der Stadtkirche St. Alexander. Alle Stände verkaufen die Waren „to go“ und setzen ein ausgereiftes Hygienekonzept um, damit Menschenansammlungen vermieden werden können. Für weitere Standflächen ist das Stadtmarketing derzeit noch in Abstimmung mit verschiedenen Anbietern.

Kostenfreies Parken freitags und samstags in der Tiefgarage BadnerHalle
Um Rastattern und Gästen aus der Region ein entspanntes Flanieren und Einkaufen ohne Parkdruck in der Innenstadt zu ermöglichen, kann in der Adventszeit jeweils freitags und samstags kostenfrei in der Tiefgarage der BadnerHalle geparkt werden. Die Regelung, die auch als Ausgleich für die wegfallenden Parkplätze in der oberen Kaiserstraße gedacht ist, wurde gemeinsam mit dem Gewerbeverein RA3 entwickelt. Sie gilt ab Freitag, 27. November.

Viele Aktionen für stimmungsvolles Einkaufen und Flanieren in Rastatt
Als zusätzliche „flankierende Maßnahmen“ für ein stimmungsvolles Einkaufen in Rastatts Geschäften wird es werktags zwischen 10 und 18 Uhr weihnachtliche Hintergrundmusik in der Poststraße und auf dem Marktplatz geben. Echte weihnachtliche Vorfreude verbreiten sollen auch 30 Tannenbäume, die das Stadtmarketing den Geschäften gratis zur Verfügung stellt. Tag für Tag und Türchen für Türchen präsentiert ein virtueller Adventskalender auf der Internetseite www.adventskalender-rastatt.de besondere Angebote und Rabatte, die in den Geschäften einzulösen sind. Damit alle Aktionen in schönstem Licht stattfinden können, wird die Weihnachtsbeleuchtung ab dem ersten Advent-Wochenende in voller Pracht erstrahlen. Sie ist 2020 um einige neue Lichtelemente erweitert worden. 

Aktionen von Kindern und für Kinder
Auch von Kindern und für Kinder ist einiges geboten in der Adventszeit. So sind in den Schaufenstern der Geschäfte Sterne aufgehängt, die Kinder aus der Kita Rheinau-Nord und der Kinderschule Amalie Struve in den vergangenen Wochen eifrig gebastelt haben. Da der Nikolaus wegen der Corona-Pandemie nicht rund um den 6. Dezember durch die Innenstadt laufen und Leckereien an die Kinder verteilen kann, gibt es dieses Mal einen speziellen Nikolausexpress. In Kooperation mit der Siedlergemeinschaft Münchfeld werden am 7. Dezember an alle Kitas in der Stadt leckere Dambedeis ausgeliefert. Und damit auch für bedürftige Kinder Weihnachtswünsche wahr werden können, findet wieder die Aktion Wunschbaum von Stadt und Diakonie statt. Der Wunschbaum mit Weihnachtssternen, auf denen die Wünsche der Kinder geschrieben stehen, ist von Freitag, 27. November, bis Freitag, 11. Dezember, im Eingangsbereich der Stadtkirche St. Alexander zu bestaunen. 

Folgen Sie uns auf:


Ansprechpartner für die Presse

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de