Mitmachen und die Mobilität in Rastatt verbessern: Umfrage und digitale Beteiligungskarte noch bis zum 30. November freigeschaltet

(13. November 2020) Seit Mitte Oktober gilt: Auf die Online-Beteiligungskarte klicken, Ideen eintragen und damit helfen, die Mobilität im Wirtschaftsraum Rastatt und in der Stadt Rastatt leistungsfähiger, vernetzter und klimaneutraler zu gestalten. Rund 650 Nutzer haben bislang ihre Verbesserungswünsche auf der Website www.mobipakt-rastatt.de eingetragen, Vorschläge anderer Nutzer kommentiert und bewertet. Noch bis zum 30. November ist sowohl die Beteiligungskarte als auch die Umfrage zum eigenen Mobilitätsverhalten auf der Website freigeschaltet. Dann geht es an die Auswertung der Vorschläge. Das Gesamtergebnis soll im März kommenden Jahres veröffentlicht werden.

Die bislang eingebrachten Ideen sind vielfältig und spiegeln das gesamte Mobilitätsangebot wider vom Fuß- und Radverkehr über den Autoverkehr bis hin zum öffentlichen Nah- und Schienenverkehr. So wünschen sich einige Nutzer beispielsweise eine höhere Taktung der Rheinfähre bei Seltz. Andere plädieren für den Ausbau eines Radweges von Baden-Baden-Sandweier zum Benz-Werk. Viel Zustimmung fand zudem der Vorschlag, die Ampelschaltung generell besser an das Verkehrsaufkommen anzupassen. 

Um die Mobilität in der Region zu verbessern, hat die Stadt Rastatt zusammen mit dem Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg, dem Landkreis Rastatt sowie Vertretern aus Wirtschaft, Politik und Verkehrsbetrieben im Januar 2020 den dritten Mobilitätspakt des Landes unterzeichnet. Mit dem Mobilitätspakt, der auf fünf Jahre angelegt ist, sollen spürbare Verbesserungen hin zu einer nachhaltigen und umweltfreundlichen Mobilität in der Region Rastatt gelingen. Gleichzeitig erarbeitet die Stadt Rastatt derzeit ein Integriertes Mobilitätskonzept, das dasselbe Ziel verfolgt, seinen Fokus jedoch auf die Stadt und ihre Ortsteile legt. 

Folgen Sie uns auf:


Ansprechpartner für die Presse

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de