Erster digitaler Elterntreff: „Brauchen Kinder Regeln und Grenzen?“

(5. Oktober 2020) „Räum endlich dein Kinderzimmer auf“, „komm endlich zum Essen“ oder „das habe ich dir schon fünfmal gesagt“ sind nur einige Sätze, die öfters innerhalb des Familienzusammenlebens gesagt werden. Sobald es um das Thema Regeln und Grenzen geht, ist nicht selten Streit in der Familie vorprogrammiert. In Corona-Zeiten sind manche Familienmitglieder zusätzlich an ihre Grenzen gestoßen. Bei einem ersten digitalen Elterntreff am Donnerstag, 15. Oktober, von 10 bis 11 Uhr geben Kindheitspädagogin Tatjana Kleehammer von der städtischen Eltern- und Familienbildung und Franziska Bölzner, Diplom-Heilpädagogin, von der Psychologischen Beratungsstelle Tipps zum Thema Regeln und Grenzen im Kindesalter. 

Bölzner und Kleehammer informieren über die Bedeutung von Regeln und Grenzen, zeigen entwicklungspsychologische Hintergründe auf und gehen auf klassische Alltagsfallen im Umgang mit Regeln und Grenzen ein. Eltern erhalten während der Veranstaltung hilfreiche Tipps für die Praxis, gleichermaßen können sie an die beiden Expertinnen Fragen stellen. 

Der digitale Elterntreff wird über die kostenlose und vollständig verschlüsselte Videokonferenzplattform „Rastatt schnatzt“ angeboten. Die Plattform lässt sich über https://videokonferenz.rastatt.de/ aufrufen. Alternativ kann man sich die App “Jitsi Meet“ aufs Smartphone laden und darüber eine Konferenz freischalten. 

Interessierte Eltern können sich per E-Mail bis Dienstag, 13. Oktober, bei Tatjana Kleehammer (tatjana.kleehammer@rastatt.de) anmelden. Die Teilnehmer erhalten vor Beginn der Veranstaltung per E-Mail den entsprechenden Zugangslink für den digitalen Elterntreff. 

Folgen Sie uns auf:


Ansprechpartner für die Presse

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de