Zum Tag des offenen Denkmals: Galerie Fruchthalle präsentiert sich digital

(8. September 2020) Der diesjährige Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 13. September, steht unter dem Motto „Chance Denkmal: Erinnern. Erhalten. Neu denken“. Dem Motto folgend geht auch die Städtische Galerie Fruchthalle in diesem Jahr neue Wege und präsentiert sich erstmals digital. Zusammen mit dem Rastatter Videofilmer Thomas Adam und auf Anregung der Technologieregion Karlsruhe hat Galerieleiter Peter Hank eine kombinierte Außen- und Innenführung zur Städtischen Galerie Fruchthalle in Form eines Kurzfilms kreiert. 

Der Film geht auf die Geschichte des Gebäudes ein, das 1854 fertig gestellt wurde und einst als Frucht- und Mehlhalle der ehemaligen Bundesfestung Rastatt diente, bis hin zur heutigen Verwendung als Städtische Galerie Rastatt, sichtbar an den Kunst-am-Bau-Objekten im Außenbereich. Gleichermaßen bekommt der Zuschauer einen Einblick in die großzügigen Innenräume der Galerie und auf die Paradestücke der Sammlung Rastatt im Anselm Kiefer-Kabinett.

Der Film ist ab sofort auf der Galerieseite der Stadt unter www.rastatt.de zu sehen und zum Denkmaltag auf der Homepage der Deutschen Stiftung Denkmalschutz unter www.tag-des-offenen-denkmals.de.

Folgen Sie uns auf:


Ansprechpartner für die Presse

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de