Was wächst denn da? Acht Ferienspaß-Kinder betätigten sich als Gärtner in der Stadtgärtnerei

(20. August 2020) Die Stadtgärtnerei war vergangene Woche Tummelplatz und Experimentierfeld für acht Kinder des Sommerferienprogramms. Unter dem Motto „Was wächst denn da?“ schauten die Kids der städtischen Gärtnerin Alexandra Würz einen Tag lang über die Schulter und lernten allerlei über Pflanzen und den Beruf des Gärtners. Praktische Übungen gab es im Bereich des Zierpflanzengärtners, einen Berufszweig, in dem die Stadt Rastatt auch ausbildet. Eifrig waren die Sieben- bis Zwölfjährigen dabei, „Bellis perennis“, also Gänseblümchen, zu pikieren oder Studentenblumen einzutopfen. Eher künstlerisch ging es dann zu beim Gestalten eines floralen Webteppichs. Alexandra Würz hatte außerdem ein Blumenratespiel vorbereitet, das die Kinder mit viel Engagement lösten. Die Stadtgärtnerin war regelrecht begeistert davon, wie naturverbunden die Kinder waren und welchen Wissensstand sie bereits mitbrachten. So konnten einige der Teilnehmer ihr bereits erklären, aus was Erde besteht. „Sowohl den Jungs als auch uns hat es total viel Spaß gemacht“, so das Fazit der Stadtgärtnerin Würz. 

Folgen Sie uns auf:


Ansprechpartner für die Presse

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de