Rastatter Energieeffizienzwochen: „Im Sommer an den Winter denken“

(6. August 2020) „Jede eingesparte Kilowattstunde Strom bedeutet Kohlenstoffdioxid-Vermeidung und damit gelebten Klimaschutz“, verdeutlicht Martin Schursch, Klimamanager der Stadt Rastatt. Um den lokalen Klimaschutz in Rastatt voranzubringen, ruft er deshalb gemeinsam mit der Energieagentur Mittelbaden und den Stadtwerken Rastatt die Rastatter Energieeffizienzwochen aus und die Aktion „Im Sommer an den Winter denken“. In einem ersten Schritt sollen dabei Heizungen, genauer Heizungspumpen in den Fokus gerückt werden. Ergänzt wird die Aktion durch ein Gewinnspiel und hilfreiche Energiespartipps.

Heizpumpen als heimliche Energiefresser
„Der Heizung kommt bei der Umsetzung der Energie- und Klimaziele eine besondere Bedeutung zu, denn gerade alte Heizkessel können einen enorm großen Energieverbrauch verursachen“, erklärt Schursch. Ein heimlicher Energiefresser sei die Heizungspumpe, auch Umwälzpumpe genannt. Rund 80 Prozent der Heizungspumpen in deutschen Heizungskellern seien veraltet, verbrauchten zu viel Energie und schadeten dadurch dem Klima und dem Geldbeutel, so Schursch. 

Bürger können Fördergelder beantragen
Auch die Stadt unternimmt aus diesem Grund seit Jahren kontinuierlich Maßnahmen, um die Effizienz in den städtischen Gebäuden zu steigern. Aktuell etwa wird die Heizungsanlage in der Grundschule Ottersdorf modernisiert. Dabei werden sechs veraltete Umwälzpumpen durch Hocheffizienzpumpen ersetzt, um so den Stromverbrauch zu reduzieren. Mit 30 Prozent gefördert wird der Umtausch durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), das insgesamt rund 3.500 Euro der insgesamt 11.700 Euro übernimmt. Auch Bürgerinnen und Bürger können beim BAFA Fördergelder beantragen, wenn sie ihre Heizung modernisieren wollen. 

Eine von fünf Heizungspumpen gewinnen
Martin Schursch rät deshalb allen Hauseigentümern im eigenen Keller nachzuschauen, welche Heizungspumpe dort verwendet wird und ob sich ein Tausch lohnt. Je nach Modell und Alter der Anlage könne eine Amortisation schon nach zwei bis drei Jahren eintreten, so Schursch. Um den Tausch alter Heizungspumpen zu fördern, verlosen die Stadtwerke Rastatt und die Energieagentur Mittelbaden im Rahmen der Aktion „Im Sommer an den Winter denken“ fünf Heizungspumpen. Eine Teilnahme am Gewinnspiel ist auf der Homepage der Stadtwerke Rastatt unter www.stadtwerke-rastatt.de möglich. Teilnahmeschluss ist der 30. September 2020. Zudem werden auf der Homepage regelmäßig Videos mit praktischen Energiespartipps rund um das Thema Heizung veröffentlicht. 

Folgen Sie uns auf:


Ansprechpartner für die Presse

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de