75. Jahrestag der Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki/Stadt hisst Friedensflagge

(4. August 2020) Zum 75. Jahrestag der Atombombenabwürfe auf die japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki am 6. und 9. August 1945 hat die Stadt Rastatt heute vor dem Historischen Rathaus die Friedensflagge von „Mayors for Peace – Bürgermeister für den Frieden“ gehisst. Bis kommenden Montag, 10. August, wird die Flagge hängen und an den Jahrestag erinnern. Am 6. August 1945 warfen die US-amerikanischen Streitkräfte eine Atombombe auf die japanische Stadt Hiroshima ab, drei Tage später auf die Stadt Nagasaki. In Sekundenbruchteilen wurden beide Städte in Schutt und Asche gelegt. Über 210.000 Menschen verloren ihr Leben, viele weitere erlitten Strahlenschäden, die teils bis heute nachwirken.

Im Jahr 2014 war die Stadt Rastatt der Nichtregierungsorganisation „Mayors for Peace – Bürgermeister für den Frieden“ auf Anregung der Aktionsgemeinschaft Rastatter Frieden beigetreten. Der Organisation haben sich bis heute weltweit über 7.900 Städte aus 164 Ländern und Regionen angeschlossen. Sie setzen sich für die vollständige Abschaffung von Atomwaffen ein. 

Folgen Sie uns auf:


Ansprechpartner für die Presse

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de