Standsicherheit von Grabsteinen wird geprüft

(17. Juli 2020) Die Mitarbeiter des städtischen Kundenbereichs Friedhöfe werden ab Montag, 27. Juli, die Standsicherheit der Grabsteine auf dem Stadtfriedhof und dem Waldfriedhof in Rastatt überprüfen. Ab Montag, 3. August, folgt dann die Kontrolle auf den Friedhöfen in Niederbühl und Rauental. Eine Woche später, ab dem 10. August, sind dann die Friedhöfe in Plittersdorf, Ottersdorf und Wintersdorf an der Reihe. Bei den jährlich stattfindenden Kontrollen stellen die Friedhofsmitarbeiter durch sogenannte Druckproben fest, ob die Grabsteine einem bestimmten Druck standhalten und stabil stehen. 

Folgen Sie uns auf:


Ansprechpartner für die Presse

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de