Internationaler Museumstag: Freier Eintritt am Sonntag ins Stadtmuseum und ins Riedmuseum

(14. Mai 2020) Ein buntes Programm hätte es eigentlich in diesem Jahr wieder zum Internationalen Museumstag am Sonntag, 17. Mai, in den Rastatter Museen geben sollen. Doch aufgrund der Corona-Krise dürfen in den Einrichtungen weiterhin keine Veranstaltungen stattfinden. Unabhängig davon locken das Stadtmuseum und das Ottersdorfer Riedmuseum an diesem Tag mit freiem Eintritt. 
Im Rastatter Stadtmuseum können sich die Besucher auf die Sonderausstellung freuen „Marianne Gaiser – Ein musisches Zeitfenster: Malerei und Kunst am Bau“. Wer zudem an der Stadtgeschichte Rastatts interessiert ist, entdeckt in den Räumen der Dauerausstellung Neuheiten. Das Stadtmuseum ist am kommenden Sonntag regulär von 11 bis 17 Uhr geöffnet. 
Im Riedmuseum in Ottersdorf warten das Wohnhaus von Maria Burster, der letzten Bewohnerin des heutigen Museums, sowie die Ölmühle auf seine Gäste. Interessantes zur Rheinbegradigung erfahren Besucher im Museum in der angrenzenden Scheune. Das Riedmuseum kann am Internationalen Museumstag von 14 bis 18 Uhr besucht werden. 
Die städtische Galerie Fruchthalle bleibt vorerst noch geschlossen. Wer die Historische Bibliothek im Bibliothekssaal des Ludwig-Wilhelm-Gymnasiums besuchen möchte, sollte sich vorab an die Bibliotheksverwaltung wenden per E-Mail an: historische-bibliothek@rastatt.de oder telefonisch an 07222 – 972 8420.

Folgen Sie uns auf:


Ansprechpartner für die Presse

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de