OB Pütsch sendet zum Europatag Grußwort in Rastatts Partnerstädte

(8. Mai 2020) Der 9. Mai erinnert nun mehr seit 70 Jahren an die friedliche Einigung Europas und die Grundsteinlegung für die heutige Europäische Union. Der Europatag steht symbolisch für Frieden und Einheit in Vielfalt, für Solidarität über die Grenzen der Nationalstaaten hinaus. Oberbürgermeister Hans Jürgen Pütsch nahm den Tag zum Anlass, um per Video Grußbotschaften in Rastatts Partnerstädte zu senden. 
In seiner Ansprache betont Pütsch, dass Rastatt nicht nur Partner- und Patenstädte in Europa, sondern auch Freunde in anderen Kontinenten hat. Zusammenhalt und Verständnis füreinander seien in diesen Zeiten besonders wichtig. Und so hofft das Stadtoberhaupt, dass durch die Corona-Krise, die Errungenschaften der Europäischen Union wie etwa Freizügigkeit und Austausch über Grenzen hinweg mehr denn je geschätzt werden und der Zusammenhalt der Länder und Bürger weiter gestärkt wird. „Unsere persönlichen Begegnungen müssen sich derzeit leider einer Zwangspause hingeben, in unseren Herzen sind und bleiben wir jedoch miteinander verbunden“, so die Botschaft des Oberbürgermeisters an die Partnerstädte Fano (Italien), New Britain (USA), Orange (Frankreich), Ostrov (Tschechische Republik) und Woking (England) sowie an die Patenstadt Entre Rios in Brasilien.
Die Grußbotschaft des Oberbürgermeisters, die ins Englische, Französische, Italienische und Tschechische übersetzt wurde, kann ab sofort hier auf der Homepage der Stadt Rastatt angeschaut werden. 

Folgen Sie uns auf:


Ansprechpartner für die Presse

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de