Licht aus fürs Klima: Rastatt beteiligt sich an Earth Hour

(24. März 2020) Am Samstag, 28. März, gehen für eine Stunde rund um den Globus die Lichter aus. Während der Earth Hour werden unzählige Privatpersonen zuhause die Lampen ausknipsen. Zugleich hüllen tausende Städte weltweit ihre bekanntesten Bauwerke in symbolische Dunkelheit. Auch Rastatt ist in diesem Jahr wieder dabei und wird von 20.30 bis 21.30 Uhr die Beleuchtung am Historischen Rathaus, an der Stadtkirche St. Alexander, der Pagodenburganlage und im Residenzschloss abschalten, um so ein Zeichen für den Umwelt- und Klimaschutz zu setzen. 

Ins Leben gerufen wurde die Earth Hour 2007 vom World Wide Fund For Nature (WWF). Die Aktion findet dieses Jahr zum 14. Mal statt. In Deutschland steht sie unter dem Motto „Für einen lebendigen Planeten“. Die Umweltschützer wollen auf die Bedrohung der weltweiten Artenvielfalt durch den Klimawandel aufmerksam machen, und dass mit deren Verlust auch die menschlichen Lebensgrundlagen gefährdet sind. 

Wer bei der Earth Hour 2020 mitmachen möchte, findet unter www.wwf.de/earthhour Informationen und Neuigkeiten rund um die Aktion.

Folgen Sie uns auf:


Ansprechpartner für die Presse

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de