Baumpflegearbeiten im Stadtpark: Abgesperrte Bereiche dürfen nicht betreten werden

(19. März 2020) Nachdem einige Bürgerinnen und Bürger in den vergangenen Tagen die für Baumpflegearbeiten notwendigen Absperrungen im Stadtpark und am Westring missachtet haben, sieht sich die Stadtverwaltung nun gezwungen, einen Sicherheitsdienst zu engagieren.

Immer wieder sei es vorgekommen, dass Bürger die Absperrungen der Baustellen wegstellten und die Anweisungen der Baumpfleger ignorierten, beklagt Ulrich Steinam vom städtischen Kundenbereich Ökologie und Grün. Das habe dazu geführt, dass bereits zweimal die Arbeiten komplett eingestellt werden mussten. Vereinzelt sei es sogar zu verbalen Auseinandersetzungen und kleineren Tätlichkeiten gekommen. 

Die Stadtverwaltung weist ausdrücklich darauf hin, dass abgesperrte Bereiche nicht betreten werden dürfen. Durch die Baumschnittarbeiten stürzen unkontrolliert Äste auf die Wege und Straßen herunter, wodurch es zu lebensgefährlichen Verletzungen kommen kann. Das Verschieben von Absperrungen stellt zudem eine Straftat dar, da es sich um einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr handelt. 

Die Baumpflegearbeiten dauern noch bis Mitte kommender Woche. Solange wird der von der Stadt beauftragte Sicherheitsdienst dafür sorgen, dass die Absperrungen eingehalten werden und die Baumpflege-Firma zügig ihre Arbeiten ausführen kann. 

Folgen Sie uns auf:


Ansprechpartner für die Presse

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de