Deutschlands „First Lady“ Elke Büdenbender in der Reithalle

(10. März 2020) „Alles nur Klischee? lautete das Motto des diesjährigen Frauenfrühstücks zum Internationalen Frauentag, zu dem die Beauftragten für Chancengleichheit des Landkreises und der Städte Rastatt, Baden-Baden und Gaggenau sowie der IG Metall Gaggenau und der Bundesagentur für Arbeit in die Reithalle Rastatt eingeladen hatten.

Büdenbender ist Schirmfrau der Initiative „Klischeefrei“, einem Bündnis aus Bildung, Politik, Wirtschaft und Forschung, die sich für die Berufsorientierung frei von Geschlechterklischees stark macht. In einer offenen Gesprächsrunde erörterten die Teilnehmerinnen gemeinsam mit der gelernten Juristen das Thema aus verschiedenen Gesichtspunkten. Dabei erzählte sie auch, was sie letztlich bewogen hatte, nicht Archäologie, sondern Jura zu studieren: „Die Perspektive nach Abschluss des Studiums, denn Frauen müssen finanziell in der Lage sein, selbst für sich zu sorgen!“ 

Nach der Gesprächsrunde überreichten ihr die Veranstalterinnen einen Scheck für die Initiative „Klischeefrei“,  und Elke Büdenbender durfte sich in das Goldene Buch der Stadt Rastatt und ins Goldene Buch des Landkreises Rastatt eintragen.

Folgen Sie uns auf:


Ansprechpartner für die Presse

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de