Wartehäuschen stehen: Busse fahren ab kommender Woche wieder über die obere Kaiserstraße

(23. Januar 2020) Die Wartehäuschen an den Bushaltestellen in der oberen Kaiserstraße stehen. Nachdem bereits vergangene Woche die Fundamente versetzt und das Gerüst der Wartehalle darauf verankert wurde, konnten in dieser Woche die zuvor entfernten Pflastersteine wieder eingelassen und verfugt werden. Am Donnerstag setzte der Hersteller der Warthäuschen noch die fehlenden Glaselemente und die Sitzbänke ein. Die beiden halbgeschlossenen Wartehallen links und rechts des neu gestalteten Platzes an der oberen Kaiserstraße verfügen jeweils über zwei Sitzplätze und schützen die Busfahrgäste vor Regen und Wind.

Bereits am Dienstag wurden die elektronischen Anzeigentafeln aufgestellt, die zukünftig Busverbindungen in Echtzeit abbilden werden. Ehe die Digitalanzeiger live gehen, müsse zunächst unter anderem geprüft werden, ob die bevorrechtige Ausfahrt der Busse in die Kapellenstraße funktioniert, erklärt Siegmund Krzemien von der Geschäftsstelle der Verkehrsgesellschaft Rastatt (VERA). Die Busse können ab Montag, 27. Januar, wieder die Bushaltestellen in der oberen Kaiserstraße anfahren, so Krzemien. 

Die neue Haltestelle „Bernhardusbrunnen“ wird von den Linien 227, 231, 232, 235, 236 und 239 bedient. Die Regionalbuslinien 212, 222, 234, X34 und 241 fahren weiterhin in beiden Fahrtrichtungen die Haltestellen Kapellenstraße an. Die Linien 227 und 231 fahren wieder über die Haltestellen „Rheintorstraße“, „Fruchthalle“ und „Bernhardusbrunnen“. Die Linien 236 und 239 bedienen ab Montag wieder die Haltestelle „Marktplatz“. Die bisherigen Ersatzhaltestellen in der Herrenstraße, Dreherstraße und Murgstraße werden in dem Zuge zurückgebaut. 

Fertiggestellt wird in dieser Woche zudem der Brunnen an der Kapellenstraße. Drei LED-Lampen, die künftig die Fontänen im Brunnen anstrahlen, werden derzeit montiert. Danach können die fehlenden Bodenplatten verlegt werden. Und wie geht es dann weiter auf der Kaiserbaustelle? Anfang Februar wird die erste Fuhre Sandsteine angeliefert, mit denen der Bernhardusbrunnen verkleidet wird, erklärt Peter Polak vom städtischen Tiefbau. Er schätzt, dass die Arbeiten rund zwei Woche dauern, dann seien die Arbeiten am Platz selbst abgeschlossen. Ein letztes Mal wird die zuständige Baufirma voraussichtlich nach Ostern anrücken, um abschließend den roten Asphalt in der Rappenstraße aufzutragen, so Polak. 

Folgen Sie uns auf:


Ansprechpartner für die Presse

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de