Finalisten stehen fest: Diana Ezerex, Timme, Wanted und In Pedro barocken den Rastatter Weihnachtsmarkt

(19. Dezember) Diana Ezerex, Timme, Wanted und In Pedro: So heißen die Finalisten von „Rastatt barockt den Weihnachtsmarkt 2019“. Am Freitag, 20. Dezember, werden die Musiker auf der Weihnachtsmarkt-Bühne nochmals alles geben, um als Sieger aus dem Musik-Contest zu gehen. Erstmals stehen in diesem Jahr vier Finalisten auf der Bühne. Der Grund: Zwei von ihnen haben in der Gesamtwertung von Publikum und Jury exakt dieselbe Punktzahl erhalten. Über 14.000 Menschen haben in diesem Jahr beim Online-Voting mitgemacht und für ihre Favoriten gestimmt. „Das waren so viele Teilnehmer wie noch nie“, freut sich der Markus Lang, städtischer Eventmanager, der mit dem Verlauf der Veranstaltung in diesem Jahr mehr als zufrieden ist. 

Los geht’s um 19 Uhr mit Diana Ezerex aus Karlsruhe, danach kommen In Pedro aus Bühl und der Stuttgarter Timme. Den Abschluss übernimmt die Band Wanted aus Gernsbach. Alle Musiker haben rund 20 Minuten Zeit, um die dreiköpfige Jury bestehend aus Bernd Gnann (Schauspieler und Baden TV-Geschäftsführer) Martina Adolph (Radio Regenbogen) und Alisia Meisch vom Rastatter Stadtmarketing von ihrem Talent zu überzeugen. 

Bei der großen Siegerehrung, die Torsten von Appen, der neue Leiter der Stabsstelle Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing und Citymanagement, übernimmt, gibt es für die Teilnehmer die Preise der Sponsoren des Wettbewerbs. Besonders die ersten beiden Preise können als Sprungbrett für die weitere Karriere genutzt werden: Erster Preis ist die Erstellung eines professionellen Musik-Videos im Wert von 5.000 Euro mit Ausstrahlung auf Baden TV. Platz zwei bekommt ein Interview und Songausstrahlungen bei Radio Regenbogen. Dem dritten Sieger winkt ein Fest der Brauerei Franz im Wert von 1.000 Euro. Und auch der Viertplatzierte wird nicht leer ausgehen. Er bekommt einen Gutschein des Musikhauses Session. 

Mehr Infos

Folgen Sie uns auf:


Ansprechpartner für die Presse

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de