Berühmte Persönlichkeiten zu Gast in Rastatt: Drei Führungen durch „Landpartien“- Ausstellung im Stadtmuseum

(2. Dezember 2019) Wer in der Weihnachtszeit Muße hat, auf eine Landpartie mitzukommen, der ist im Dezember im Stadtmuseum genau richtig. Das Stadtmuseum bietet gleich drei öffentliche Führungen durch die Sonderausstellung „Landpartien Nordschwarzwald – Von Rastatt ins romantische Murgtal“ an. Interessierte können jeweils an den Donnerstagen 5., 19. und 26. Dezember um 15 Uhr mit Museumsleiterin Iris Baumgärtner auf Entdeckungsreise gehen. Die Führung ist kostenfrei, der Eintritt ins Museum beträgt drei Euro, ermäßigt einen Euro. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Teilnehmer begegnen dabei bekannten Persönlichkeiten, wie Alexander von Humboldt, der zum Rastatter Kongress zu Gast in der Barockstadt war. Oder aber auch dem späteren Bürgermeister von Frankfurt, Johann Friedrich von Uffenbach, der schon 1712 eine Bildungsreise nach Rastatt unternahm, um das berühmte Schloss Markgraf Ludwig Wilhelms und seine Türkenbeute zu besichtigen. Auch das Murgtal empfing illustre Gäste, wie den Schotten Greg, der zum Leidwesen der Bauern dort gerne Champagnergelage ausrichtete, und so manch andere verrückte Besucher, die mit Eseln von Gernsbach zum Schloss Eberstein reiten wollten. 

Der Blick der Gäste auf die hiesige Region sind heute wertvolle Quellen, die in Briefen und Reisebeschreibungen festgehalten werden. Schließlich war die verkehrsgünstig gelegene ehemalige Residenzstadt, deren historische Ereignisse bis heute die Besucher anziehen, ein beliebter Halteort für Durchreisende und für jene, die sich bilden wollten. Dagegen lockte die wildromantische Schönheit des Murgtals schon seit dem frühen 19. Jahrhundert Wanderer, Erholungssuchende und Naturbegeisterte als Gegenwelt zu den sich allmählich industrialisierenden und lauter und umtriebiger werdenden Städten. Diese Gegensätze ließen es besonders reizvoll erscheinen, den Blick der Ausstellung nicht nur auf Rastatt, sondern auch auf jenes Tal zu richten, dessen Gebirgsfluss, die Murg, beide Orte verbindet und prägt. 

Weitere Informationen gibt es beim Stadtmuseum telefonisch unter 07222 972-8401 oder auf der Homepage www.landpartien-nordschwarzwald.de

Mit Eseln ritten die Sommergäste von Baden-Baden aus gerne zu den Ausflugszielen der Umgebung. Foto: Kreisarchiv Rastatt
Schloss Eberstein zählte im 19., Jh. Zu den beliebtesten Ausflugszielen im Murgtal. Grafiken in: Esquisses de Baden, um 1830. Foto: Kreisarchiv Rastatt

Folgen Sie uns auf:


Ansprechpartner für die Presse

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de