Drohender Einsturz der Hallendecke gebannt: Sporthalle Ottersdorf kann wieder genutzt werden

(4. November 2019) Rund einen Monat, nachdem die Sporthalle in Ottersdorf wegen Baumängeln an der Hallendecke gesperrt werden musste, folgt nun die gute Nachricht: Die Sporthalle kann wieder gefahrlos genutzt werden. Sowohl Schulklassen als auch Vereinen steht die Halle wieder zur Verfügung. Einzig Ballsportarten können derzeit noch nicht betrieben werden, da die Leuchten und Lautsprecher freiliegend befestigt sind. 

Gelöste Paneele in der Deckenverkleidung hatten einen Gutachter am 27. September dazu veranlasst, die Sporthalle mit sofortiger Wirkung sperren zu lassen. Zu groß sei die Gefahr, dass die Decke herabstürzen könnte, lautete die Einschätzung des Sachverständigen. Bei der Begutachtung der Deckenkonstruktion wurden unter anderem Mängel an der Deckenbefestigung und den Paneelen festgestellt. Die von der Stadt beauftragte Baufirma, die erst im Dezember 2018 die Decke fertiggestellt hatte, wurde von der Stadt aufgefordert, die Mängel zu beheben. Als Erstmaßnahme baute die Firma die gesamte Deckenverkleidung ab, um anschließend durch einen Statiker die Unterkonstruktion der Decke überprüfen zu können. Für den Wiedereinbau der gesamten Decke muss die Sporthalle erneut gesperrt werden. Hier sind sowohl Stadt als auch Baufirma bemüht, die Arbeiten innerhalb der Schulferien 2020 durchzuführen, um den Schulsport, Vereinssport und auch Veranstaltungen nicht zu sehr zu belasten. 

Wegen gelöster Paneele musste die gesamte Deckenverkleidung abgenommen werden. Foto: Stadt Rastatt

Folgen Sie uns auf:


Kontakt:

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de