Dammschau an den Rastatter Rheindämmen am 7. November

(24. Oktober 2019) Die jährliche Dammschau des Regierungspräsidiums Karlsruhe (RP) an den Rhein-Hochwasserdämmen findet 2019 für die Gemarkung Rastatt am Donnerstag, 7. November, statt. Rainer Ell, der für die hiesigen Rheinhochwasserdämme zuständige RP-Flussbaumeister, wird in Begleitung seiner Mitarbeiter an den Dämmen entlanglaufen. Dabei nehmen die RP-Verantwortlichen den Zustand der Dämme in Augenschein und dokumentieren gegebenenfalls vorgefundene Schäden. An vereinbarten Treffpunkten stoßen die fachlich Zuständigen der jeweiligen Gemarkung hinzu und begleiten die Gruppe auf ihrer Strecke, so die Ortsvorsteher, Ortsteilfeuerwehren und Mitarbeiter der Stadtverwaltung Rastatt. Die Dammschau beginnt am 7. November um 10.45 Uhr auf dem Rhein-Hochwasserdamm an der Gemarkungsgrenze Iffezheim/ Rastatt, circa 500 Meter nördlich der Rheinbrücke Wintersdorf. Gegen 11.25 Uhr erreicht die Dammschau die Gemarkung Ottersdorf, von wo aus es auf dem Damm Richtung Plittersdorf geht. Nach einer Mittagspause zwischen 12 Uhr und 13.30 Uhr wird die Dammschau gegen 13.40 Uhr fortgesetzt an der Ankerbrücke auf der Gemarkung Plittersdorf. Gegen 14.30 Uhr kommt die Dammschau an der Gemarkungsgrenze Plittersdorf/ Steinmauern an. Ende der Dammschau ist gegen 15.30 Uhr bei der Hoffelder Brücke. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, der Dammschau beizuwohnen und mitzulaufen.

Folgen Sie uns auf:


Kontakt:

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de