Integratives Kunstprojekt für Jugendliche und Erwachsenen wird wieder angeboten

(22. Oktober 2019) Das erfolgreiche Kunst- und Integrationsprojekt von Alessandro Benigni vom Verein Kunst und Inklusion geht im Herbst weiter. Das nächste Treffen findet am Mittwoch, 30. Oktober, von 17 bis 19 Uhr in der Augusta-Sibylla-Schule im Westring 20 in Rastatt statt. Interessierte Jugendliche und Erwachsene, die sich künstlerisch betätigen möchten, sind willkommen. Ziel des Kurses ist es, beim gemeinsamen künstlerischen Arbeiten den Integrations- und Inklusionsprozess zu fördern. 

Ob zeichnen, malen oder modellieren: Die Teilnehmenden des Projektes können sich mit ganz verschiedenen Disziplinen beschäftigen und sich frei und intuitiv künstlerisch ausleben. Zur Verfügung stehen Buntstifte, Wasserfarben, Acrylfarben und Papier. Die Teilnahme ist kostenlos, die Materialien werden gestellt. Da die Plätze begrenzt sind, ist eine Anmeldung erforderlich bei Alessandro Benigni unter Telefon 0178 8065392 oder per E-Mail an: info@kunstundinklusion.de.

Das Projekt wurde bereits 2016 als „Kunst mit Flüchtlingen“ von Alessandro Benigni ins Leben gerufen. Zwischenzeitlich hatte es sich zu einem offenen Kunstprojekt für Jugendliche und Erwachsene entwickelt. Dank der Unterstützung der Stadt Rastatt, des Landkreises Rastatt, der Katholischen Kirche Rastatt und der Stadtwerke Rastatt konnte das Projekt weiterentwickelt werden und sich zu einem regelmäßigen Kunsttreff etablieren.

Folgen Sie uns auf:


Kontakt:

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de