Jahresprogramm „Rendezvous mit der Natur“: Wilde kulinarische Herbstschätze

(15. Oktober 2019) Etwas gesunden „Wald- und Wiesenkaviar“ gefällig? Oder wie wäre es mit Waldpralinen und Eichelkaffee? Oder vielleicht doch lieber geröstete Bucheckern? Wer Appetit auf neue kulinarische Erfahrungen hat, der ist am Samstag, 26. Oktober, bei der Veranstaltung „wilde kulinarische Herbstschätze“ genau richtig. Von 14 bis 17 Uhr können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Erstaunliches über viele essbare Wildpflanzen lernen, die sich als wahre Vitalstoffschätze zeigen. Unter Leitung von Daniela Schneider von der Naturschule Wilde Karde kann die heimische Vitamin-C-Königin, die Hagebutte, die selbst Zitrusfrüchte locker übertrumpft, und der sehr vitalstoffhaltige „Wald und Wiesenkaviar“ entdeckt und verkostet werden. Die Veranstaltung ist Teil des von der Stadt Rastatt gemeinsam mit der Umweltstiftung Rastatt herausgegebenen Jahresprogramms „Rendezvous mit der Natur“.

Treffpunkt ist die Ökostation Rastatt (Westring bei den Gaskesseln). Wetterangepasste Kleidung, feste Schuhe sowie Verpflegung nach eigenem Bedarf sind mitzubringen. Ein Unkostenbeitrag von fünf Euro für die Verkostung ist in bar vor Ort zu entrichten.

Eine Anmeldung ist erforderlich bei Daniela Schneider unter Telefon 07243 949444 oder per E-Mail an info@wildekarde-naturschule.de.

Eichelkaffee und wilde Früchte können die Teilnehmer der Veranstaltung „wilde kulinarische Herbstschätze“ verköstigen. Fotos: Daniel Schneider
Eichelkaffee und wilde Früchte können die Teilnehmer der Veranstaltung „wilde kulinarische Herbstschätze“ verköstigen. Fotos: Daniel Schneider

Folgen Sie uns auf:


Kontakt:

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de