„Mark Twain unterwegs in Europa – und sogar in Baden“: Vortragsabend in der Historischen Bibliothek

(4. Oktober 2019) Wer reist, sieht die Welt mit den Augen eines Neugierigen. So erging es auch dem amerikanischen Schriftsteller Mark Twain, dessen Reiseberichte im Mittelpunkt eines Vortragsabends am Donnerstag, 10. Oktober, in der Historischen Bibliothek stehen. Dr. Johannes Werner, Kurator der aktuellen Sonderausstellung „Warum in die Ferne schweifen? Reisende und Reiseziele in der Geschichte“ in der Historischen Bibliothek, wird um 18 Uhr über die Reiseerlebnisse des bekannten Autors berichten. Dazu lädt die Bibliotheksverwaltung alle Interessierten herzlich in den Bibliothekssaal ein.

Mark Twain, der mit seinen Büchern über Tom Sawyer und Huckleberry Finn seinen größten Erfolg feierte, brach im Jahre 1878 zu einer langen Reise auf, die ihn durch Europa, vor allem aber durch das heutige Baden führte. Sein Bericht „Bummel durch Europa“ (Original: A Tramp Abroad, 1880) steckt voller interessanter und amüsanter Einzelheiten – auch weil Mark Twain nicht alles verstand, was er sah, und weil er sich nicht leicht beeindrucken ließ. Umso größer ist der Gewinn, den die heutigen Leser von der Lektüre haben – und mit ihnen die Besucher des Vortrags.

Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Vorher und nachher besteht die Möglichkeit, die Sonderausstellung im Bibliothekssaal genauer zu besichtigen.

Informationen zur Veranstaltung sind bei der Bibliotheksverwaltung erhältlich unter Telefon 07222 972-8420 oder per E-Mail: historische-bibliothek@rastatt.de.

Folgen Sie uns auf:


Kontakt:

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de