Landesgartenschau hautnah erleben: Stadt lädt ein zur Bürgerfahrt nach Schwäbisch Gmünd am 12. Oktober

(24. September 2019) Rastatt steckt mitten in der Bewerbungsphase um eine Landesgartenschau im Zeitraum 2032, 2034 oder 2036. Wie eine Landesgartenschau eine Stadt mehr als positiv verändern kann und was momentan bei einer Gartenschau angesagt ist, das können sich Bürgerinnen und Bürger am 12. Oktober vor Ort anschauen. Wie bei der Infoveranstaltung am 30. August angekündigt, lädt die Stadt Rastatt zu einer Bürgerfahrt nach Schwäbisch-Gmünd ein. Dort werden die Teilnehmer fachkundig über das ehemalige Gelände der Landesgartenschau in Schwäbisch-Gmünd von 2014 geführt, ebenso über das aktuelle Remstal Gartenschau-Gelände. Los geht es mit dem Bus um 7.30 Uhr in Rastatt. Bei der Fahrt anwesend sind Bürgermeister Raphael Knoth und die städtische Projektleiterin Kristin Burgert, die an dem Tag jederzeit für Fragen zur Rastatter Bewerbung zur Verfügung stehen. Die Teilnahme an der Busfahrt ist für interessierte Bürger kostenlos, ebenso von der Stadt übernommen werden die Eintrittskosten ins Gartenschau-Gelände.

Tagesprogramm:

Begrüßt wird die Rastatter Delegation durch Oberbürgermeister Richard Arnold aus Schwäbisch Gmünd. Er begeisterte schon bei der Infoveranstaltung am 30. August in der Reithalle das Publikum mit seinem Vortrag zur Landesgartenschau im Jahr 2014. 

Baubürgermeister Julius Mihm aus Schwäbisch-Gmünd und Manfred Maile, Projektverantwortlicher der Remstal-Gartenschau, führen durch das „Erdenreich“ der Landesgartenschau 2014. Auf gleicher Fläche befindet sich auch ein Teil der aktuellen Remstal-Gartenschau.

Im Anschluss haben die Bürgerinnen und Bürger für die „Mittagspause“ Zeit zur freien Verfügung.

Am Nachmittag reist die Gruppe mit dem Bus in den „Himmelsgarten“. Dort können die Rastatter Besucher entdecken, welche außergewöhnlichen Projekte jetzt noch nach der Landesgartenschau im Jahr 2014 den Bürgerinnen und Bürger in Schwäbisch Gmünd zur Verfügung stehen. Zu Fuß geht es anschließend gemeinsam unter der Führung von Julius Mihm und Manfred Maile über die „Himmelsleiter“ zurück in das „Erdenreich“. Gegen 16.30 Uhr ist die Rückfahrt nach Rastatt angesetzt.

Anmeldung und Information:

Alle Bürgerinnen und Bürger sind zu der Fahrt nach Schwäbisch Gmünd herzlich eingeladen. Um die Planung zu erleichtern, bittet die Stadt um eine Anmeldung bis Dienstag, 8. Oktober – entweder telefonisch unter der 07222 972-4200 oder per E-Mail an: landesgartenschau@rastatt.de.

Folgen Sie uns auf:


Kontakt:

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de