Rundgang durch Schloss Favorite am 17. August

(9. August 2019) Eine sehr unterhaltsame Führung durchs Schloss Favorite, gespickt mit Infos aus erster Hand, wartet auf Interessierte am Samstag, 17. August, um 11 Uhr. Schlossverwalter Gerd Haferkorn zeigt die Räumlichkeiten und erzählt über die faszinierende Geschichte des beliebten Ausflugs- und Reiseziels, das schon im frühen 19. Jahrhundert die Gäste begeisterte. 

Die kostenlose Führung findet statt im Rahmenprogramm zur Ausstellung „Landpartien Nordschwarzwald. Von Rastatt ins romantische Murgtal“, die derzeit im Stadtmuseum gezeigt wird. Teilnehmer zahlen lediglich den Eintritt ins Schloss. Treffpunkt zur Führung ist an der Schlosskasse. Anmeldungen und nähere Infos beim Team des Stadtmuseums unter 07222 972-8401. 

Schloss Favorite in früheren Zeiten war nicht nur bei Kurgästen aus Baden-Baden beliebt, die sich im Park gerne bei Picknicks vergnügten. Von Rastatt aus kamen die Kongressabgeordneten schon 1798/99, um sich in den Sitzungspausen zu erholen. Auch adlige Kulturtouristen suchten das Schloss auf, so im Sommer 1835 Großherzog Carl Friedrich von Sachsen-Weimar mit Gefolge. Seinem Besuch verdanken wir die erste Innenansicht des Schlosses mit einer kleinen Besuchergruppe, angeleitet durch den Hausmeister. Der Schlossverwalter oder Hausmeister war zu jener Zeit autorisiert, die Räumlichkeiten des Schlosses, das sich in großherzoglichem Besitz befand, für Besucher zu öffnen. In der Regel bekam er einen Obolus dafür und bot den Gästen auch gerne eine kleine Mahlzeit an. Gerd Haferkorn, der heutige Schlossverwalter von Favorite, lässt diese Tradition der unterhaltsamen Führung beim Rundgang wieder aufleben.

„Skizzen nach der Natur oder Erinnerung“ von Karl Ludwig Bernhard von Arnswald, Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg; Presseveröffentlichung honorarfrei
Außenansicht Schloss Favorite; Foto: H.D. Volz; Presseveröffentlichung honorarfrei

Folgen Sie uns auf:


Kontakt:

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de