Wanderung der Naturfreunde auf dem Murgtaltrail: Auftakt ins Begleitprogramm der Sonderausstellung im Stadtmuseum

(15. Mai 2019) Während im Stadtmuseum die Aufbauarbeiten für die Sonderausstellung „Landpartien Nordschwarzwald „Von Rastatt ins romantische Murgtal“ auf Hochtouren laufen, rückt bereits ein erstes Highlight des Rahmenprogramms näher. In der Ausstellung wird das bezaubernde Murgtal ein Thema sein, das bereits die Reiseführer Anfang des 19. Jahrhunderts rühmen und mit der Schweiz verglichen. Gemeinsam mit den Naturfreunden Rastatt-Murgtal veranstaltet das Stadtmuseum Rastatt am Sonntag, 26. Mai, eine Rundwanderung bei Forbach. Die Tour ist für Familien mit Kindern geeignet. 

Bei der sieben Kilometer langen Wanderung, bei der 160 Höhenmeter überwunden werden, lernen die Teilnehmer die Region um Forbach mit ihren schützenswerten Tieren und Pflanzen kennen. Die Tour startet in Forbach und führt über den Naturlehrpfad, das Naturfreundehaus Holderbronn und die Heppenau zum Ausgangspunkt zurück. Sie bildet den Abschluss der erst im letzten Jahr von den Naturfreunden eingerichteten dritten Etappe des Natura-Trails, der durch das rund 2.000 Hektar große „Natura 2000“ Flora-Fauna-Habitat „Unteres Murgtal und Seitentäler" führt. Diese Besonderheit ist als EU-Schutzgebiet international anerkannt. Während der Tour wird Wanderführer Georg Weiler einiges über schützenswerten Tiere, Pflanzen und Lebensräume im Murgtal erzählen. 

Treffpunkt ist für alle, die mit der S-Bahn anreisen möchten, um 9.20 Uhr am Bahnhof in Rastatt. Die Wanderung ist kostenfrei, die Fahrtkosten sind selbst zu tragen. Vor Ort können günstigere Gruppentickets erworben werden. Für alle, die direkt nach Forbach kommen möchten, ist der Treffpunkt um 10.30 Uhr am Bahnhof Forbach. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. 

Für die Rast bei der Heppenau an der Murg empfehlen die Veranstalter ein Vesper mitzunehmen. Zum Abschluss besteht die Möglichkeit, im Gasthaus Adler in Forbach einzukehren oder auch direkt nach Rastatt zurückzukehren. Die Rückfahrtzeiten mit der S-Bahn werden am Ende der Wanderung bekanntgegeben. Die Wanderung findet auch bei leichtem Regen wie geplant statt, bei Starkregen oder Gewitter kann die Wanderung kurzfristig ausfallen.

Sonderausstellung ab 24. Mai im Stadtmuseum

Die Sonderausstellung „Landpartien Nordschwarzwald. Von Rastatt aus ins romantische Murgtal“ ist von Freitag, 24. Mai, bis 2. Februar 2020 im Stadtmuseum zu den üblichen Öffnungszeiten zu sehen: donnerstags bis samstags von 12 bis 17 Uhr, sonntags und feiertags von 11 bis 17 Uhr. Die Ausstellung findet in Kooperation mit dem Stadtmuseum Baden-Baden, dem Museum Ettlingen und dem Pfinzgaumuseum Karlsruhe-Durlach statt. Nähere Informationen auf der Homepage unter www.landpartien-nordschwarzwald.de, per Mail unter museen@rastatt.de oder per Telefon unter 07222/9728401. 

„Straße nach Forbach“ von Jules Coignet, kolorierte Lithografie um 1840, Stadtmuseum Rastatt.

Folgen Sie uns auf:


Kontakt:

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de