Aktion „StadtLesen“ kommt im Oktober nach Rastatt: Paradeplatz verwandelt sich für vier Tage in ein Lesewohnzimmer

(23. April 2019) Am Welttag des Buches am 23. April macht die Stadt Rastatt auf ein ganz besonderes Buch-Event in der Barockstadt aufmerksam: Vom 10. bis 13. Oktober findet auf dem Paradeplatz in Rastatt die Aktion „StadtLesen“ statt, ein Lesefestival der besonderen Art. Für vier Tage verwandelt sich der Platz mitten in der Stadt in ein gemütliches Lesewohnzimmer unter freiem Himmel, mit 3.000 aktuellen Büchern zum kostenlosen Schmökern, vielen Lesungen und Aktionen. Auf Initiative des Stadtmarketings und der Stadtbibliothek hatte sich Rastatt im vergangenen Jahr bei der Aktion „StadtLesen“ beworben – einem Projekt der Innovationswerkstadt Salzburg, das von der UNESCO unterstützt wird. Dank zahlreicher Nominierungen der Bürgerinnen und Bürger ist die Barockstadt nun eine von insgesamt 30 Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz, die an der elften Lesetour teilnimmt. 

Während der vier Tage werden Büchertürme auf dem Paradeplatz aufgestellt. Die Besucher können daraus ein Buch auswählen, sich auf Sitzsäcken, Hängematten oder Stühlen niederlassen und von morgens um 9 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit kostenlos lesen. Zudem wird es Lesungen bekannter Autorinnen und Autoren geben. Am Freitag werden im Rahmen des Integrationslesetags Bürgerinnen und Bürger mit Migrationshintergrund dazu eingeladen, in ihrer Muttersprache selbst verfasste Texte zu präsentieren. Der Sonntag widmet sich der Familie. An diesem Tag sollen verstärkt Familien das Lesewohnzimmer nutzen. Kinder- und Jugendliteratur ist verstärkt in den Büchertürmen zu finden. Eltern sind dazu eingeladen, vorzulesen. Stadtmarketing und der Fachbereich Schulen, Kultur und Sport werden über die Tage ein buntes Rahmenprogramm anbieten. 

Das Projekt „StadtLesen“ wurde vor zehn Jahren von der Agentur Innovationswirtschaft aus Salzburg auf den Weg gebracht. Zwischenzeitlich tourt das Lesewohnzimmer Jahr für Jahr in Städten aus vier europäischen Ländern. Als deutsche Städte sind 2019 unter anderem dabei: Berlin, München, Freiburg, Heidelberg, Köln, Trier, Bregenz, St. Gallen und Offenbach. Außerdem macht „StadtLesen“ im Oktober 2019 Station auf der Frankfurter Buchmesse. Weitere Infos zur Aktion unter www.stadtlesen.com

Folgen Sie uns auf:


Ansprechpartner für die Presse

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de