Stadt lässt Graffiti-Schmierereien in der Bahnhofsunterführung entfernen

(16. April 2019) Übel mit Graffiti verschmiert waren in den vergangenen Wochen Wände in der Fußgängerunterführung am Bahnhof. Unbekannte Sprayer hatten entlang der Wände im vorderen, städtischen Bereich der Unterführung sogenannte Tags gesprüht. Im Auftrag der Stadt Rastatt hat eine Spezialreinigungsfirma aus Korb zwischenzeitlich wieder für Sauberkeit gesorgt. Vom 11. bis zum 15. April reinigte sie den mit gelben und roten Kacheln versehenen städtischen Bereich der Unterführung. Es war eine sehr aufwändige Reinigung. Die Graffiti-Schmierereien auf einer Fläche von circa 45 Quadratmetern ließen sich nur schwer mit Spezialmitteln und Heißwasserhochdruck entfernen. Für die Reinigung entstanden Kosten in Höhe von circa 5.000 Euro. 

Die Stadt Rastatt bittet um Beachtung: Sprayern stehen an drei Stellen im Stadtgebiet freie Flächen zur Verfügung. An den Unterführungen in der Buchenstraße, der Ostmarkstraße und der Stadionstraße können diese „Legal Walls“ unter Beachtung bestimmter Regeln genutzt werden. Die Bahnhofsunterführung ist für viele Pendler und Gäste der erste Eingangsbereich zur Stadt. Er sollte im Interesse aller Rastatterinnen und Rastatter sauber und von Schmierereien verschont bleiben. 

Folgen Sie uns auf:


Ansprechpartner für die Presse

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de